HATEBREED – Nachricht von Jamey

 

Hatebreed Frontmann Jamey Jasta hat folgende Nachricht auf der offziellen Webseite der Band veröffentlicht:

„Wir sind fast mit dem Mischen von Supremacy fertig. Es ist voll von Chaos, Gemetzel und vollständig zerstörender Brutalität. Der 25. August ist DER Tag. Markiert schonmal eure Kalender. Wir werden am 1. Juni nach Europa aufbrechen. Wir können es kaum erwarten auf Tour zu gehen und euch das ganze neue Material zu präsentieren. Es sind eine ganze Menge neuer Shows dazugekommen, Griechenland, Italien, Deutschland und endlich Bulgarien!!! Wir waren alle zusammen bei der letzten Show von E.Town im Starland Ballroom also beschlossen wir die Bühne zu stürmen und ein paar Songs zu spielen. Die Show was super! Danke an E.Town für ihre langjährige Freundschaft und auch vielen Dank an alle unsere Freunde aus Jersey, Philly und der New York East Coast, die am Start waren! Das Publikum explodierte förmlich als wir auf die Bühne kamen und wir haben viele alte Gesichter gesehen. Durch diese Show haben wir wieder richtige Sehnsucht nach dem Tourleben bekommen!

Nach dem Ozzfest werden wir dann auf ausgedehnte US Headliner Tour gehen. Wir können es kaum erwarten, wieder unser komplettes Repertoire zu spielen!“

In einem Interview, das Jasta kürzlich dem Decibel Magazin gab, sagt er über die neue Musik von Hatebreed: „Wenn ich keinen Adrenalinstoss bekomme oder sich meine Nackenhaare bei einem Song nicht aufstellen, dann benutzen wir diesen Song einfach nicht. Auf dem Weg hierher habe ich zehn neue Songs gehört und dabei die ganze Zeit auf mein Lenkrad eingeprügelt. Musik muss das gewisse Etwas haben – sie muss zu mir sprechen, genau wie die Alben, die ich liebe.“

Und Gitarrist Sean Martin fügt hinzu: „Ich fühle mich von Künstlern beleidigt, die sagen ‚Wir müssen jetzt erwachsen werden', und dann die Formel verändern. Hatebreed sollten Hatebreed sein. Ich fühle mich nicht verbissen. Ich habe andere Projekte (Martin interessiert sich tatsächlich sehr für elektronische Musik), bleibe aber trotzdem ein Teil von Hatebreed. Das ist gut, denn ich dadurch bleibe ich frisch für meine Jungs.“

Und hier nochmal alle Hatebreed Dates im Überblick:

Hatebreed Support von Korn

07.06. Essen, Grugahalle
08.06. Hamburg, Stadtpark
21.06. Berlin, Columbiahalle

Hatebreed Headliner Shows

03.06. München, Backstage
06.06. Nürnberg, Hirsch
12.06. Köln, Live Music Hall
14.06. Bielefeld, The Movie
16.06. Stuttgart, LKA
17.06. Dresden, Reithalle
18.06. Bremen, Schlachthof