HURRICANE FESTIVAL - Bestandsaufnahme

 

Der Festivalsommer steht in diesem Jahr unter keinem guten Stern. Nun hat es auch das Hurricane Festival am Eichenring, Scheeßel erwischt. Gestern Nacht wütete schon ein Unwetter über dem Gelände und diese setzt sich nun fort. Gegen 18:00 Uhr wurde das Programm, das erst um 16:00 Uhr beginnen konnte, unterbrochen. Der Grund: Regenfälle und Gewitter. Aus verständlichen Sicherheitsgründen wurden alle Festivalliebenden gebeten, sich in ihre Autos zu begeben. Das musikalische Programm auf den Bühnen wurde unterbrochen. Dabei fing alles so gut an. ZEBRAHEAD eröffneten um 16:00 Uhr verspätet das Festival auf der Green Stage. Nebenan auf der Blue Stage machte CHEFKET den Anfang. Bei strahlendem Sonnenschein zelebrierten ZEBRAHEAD ihren Punk-Rock, welcher regen Anklang beim Publikum fand. Auch CHAKUZA und ROYAL REPUBLIC konnten im Anschluss noch auftreten, doch man sah bereits, dass sich am Himmel etwas zusammenbraute. Und so kam was kommen musste: der Regen setzte kurz vor dem Auftritt von HAFTBEFEHL auf der Blue Stage ein. Das Gelände wurde kurzerhand geräumt und Alle wurden gebeten – wie bereits erwähnt – sich in ihre Autos zu begeben. Um 20:30 Uhr ging es auf der Green und Blue Stage dann weiter. Mit GENETIKK auf der Blue und THE HIVES auf der Green Stage. Der aktualisierte Timetable offenbart dabei auch, dass die White Stage heute gar nicht bespielt werden kann. Hier ein paar erste Eindrücke von den Bands:

 ZEBRAHEAD

CHAKUZA

ROYAL REPUBLIC

THE HIVES