JAPANISCHE KAMPFHÖRSPIELE - das große Verbrauchen hat eingesetzt

 

"Japanische Kampfhörspiele produzieren schon immer eher zu viel als zu wenig. Das liegt unter anderem an ihrer speziellen Arbeitsweise, Songs zu schreiben, während sie schon aufgenommen werden (writingwhilerecording). Um ihre Outputwut voll und rücksichtslos ausleben zu können, gründete die Band 2009 ihr eigenes Label unundeux.

Die Box DAS GROSSE VERBRAUCHEN [the bastardized years and before] enthält nun fast sämtliches Material aus der Zeit vor der Gründung des eigenen Labels. Drei CDs und eine DVD spiegeln das Schaffen der Band von 1998 bis 2009 wider. Eine Werkschau - wenn auch mit leichtem Best-of-charakter, denn Bandhitler Christ of Kather ("Mein Gott heisst Zufall, mein innerer Schweinehund ist aber Perfektionist") nutzt diese Gelegenheit, um einige Stücke, die seiner Meinung nach nicht so gut geworden waren, unter den Tisch fallen zu lassen. Dafür finden sich zwischen den Songs allerlei Interviewschnipsel und Anrufbeantwortermitschnitte original aus der Zeit.

Die Split-Beiträge der Band sind komplett enthalten. Zum einen, "weil die Splits alle durchweg geil sind" zum anderen, weil sie immer in kleinen Stückzahlen gepresst worden waren, manche auch nur auf Vinyl. Ausserdem enthält DAS GROSSE VERBRAUCHEN noch einiges an Bonusmaterial (u a Stücke von Nonstop Spritzen, einem Nebenprojekt der JaKa-Urmitglieder Christ und Klaus).

Auch die DVD Japanische Kampfspielfilme ist noch mal überarbeitet worden. Nervige Interviewsequenzen sind rar, man bekommt stattdessen die geballte Ladung an Livemitschnitten in fiesem Sound und jede Menge nebenbei Gefilmtes.


Endgültig zum Gesamtkunstwerk wird die Box durch das schicke 96(!)-seitige Booklet, welches neben allen Artworks und mancher Insiderinfo auch allerlei bisher ungedruckte Bilder aus 11 Jahren JaKa enthält."