JOCH N ROLL Open-Air - Erste Bands stehen fest

 

Auch beim nächstjährigen JOCH N ROLL Open-Air, das vom 21.08. bis 23.08.2008 wieder in Hameln stattfindet, stehen nun die ersten Bands fest und das sind folgende:

Die Apokalyptischen Reiter (Headliner am 22.08.08)
Settle the Score
Born from Pain
Final Prayer
The Set Up
Zero Mentality
Moltov Soda
Cor
Sondaschule (co - Healiner Zeltbühne am 22.08.08)
Frustkiller
Alarmsignal
Drone
Creation Insane
Fucking History

Alte Kommentare

von 310 21.12.2007 17:34

frustkiller oO

von psylopils 21.12.2007 18:15

na ob ich da hin werde, nach dem reinfall letztes jahr..

von Pat 21.12.2007 18:44

was war denn der Reinfall ? Das so "wenig" leute da waren oder was meinst du ?

von christian 22.12.2007 10:26

wie? noch mal!? geben die nie auf? da fragt man sich doch glatt, hat der veranstalter im lotto gewonnen :-)

von pain 22.12.2007 22:34

das line-up ist doch einigermaßen ok.. zumindest: Settle the Score Born from Pain Final Prayer The Set Up Zero Mentality

von Pat 23.12.2007 12:47

lächerlich wie hier teils hergezogen wird...anstatt froh zu sein das sowas auf die beine gestellt wird. und zu dem lineup werden sich noch einige hochkaräter dazugesellen...man sollte auch bedenken das die 2007er ausgabe des festivals das erste in diesem umfang war, klar werden da auch fehler gemachtm aber aus fehlern lernt man bekanntlich und deshalb wird es 2008 auch etwas anders laufen. so wird das gelände ein bisschen verkleinert und es gibt nur noch 2 anstatt 3 bühnen...dazu etwas weniger bands und dafür längere spielzeiten. und ich wette das der preis für das ticket wieder mehr als fair sein wird, die 25 € letztesmal waren ja wohl geschenkt...aber manchen kann man es eben nicht recht machen.

von ratatoesk 23.12.2007 14:14

@Pat: Klar ist das Geläster albern, aber in Anbetracht der Übersättigung des hiesigen Festivalsmarktes, finde ich die Notwendigkeit dieses Festivals auch durchaus fraglich. Die werden es verdammt schwer haben.

von psylopils 23.12.2007 15:34

also ja, ich fand das teilweise auch frustrierend letzten sommer- ok, das wetter hat ihnen einen strich durch die rechnung gemacht. deshalb war die stimmung eher dürftig. am line-up von jochnrollfestens ist immer das problem, oder auch der vorteil, das sie es anscheinend allen rechtmachen wollen. punk,metal und hardcore unter einen hut zubringen ist ja ok, aber wenn einen nur 5 von 50 bands interessieren (so wie letztes jahr) sind 25euro auch ein preis über den man nachdenken sollte. @pat: haste ja fein abgeschrieben von der homepage. diese änderungen hätten sie von vornherein machen sollen, alles was mich und auch viele andere genervt hat fällt weg- 3 bühnen, parken, zu großes gelände. mal gucken was noch dazukommt, dann kann man evtl wieder vorbei schaun.

von ratatoesk 23.12.2007 16:21

Das Problem ist einfach, dass es nirgendwo anders auf der Welt, so viele Festivals auf so kleinem Raum gibt, wie in und um Deutschland und das Joch'n'Roll bietet einfach nichts, was es irgendwie besonders macht. Die oben aufgelisteten Bands, sind alles Acts, die man eh an jeder Ecke sehen kann.

von Luke // Allschools 23.12.2007 17:10

da hat er leider recht....und pressure festival ist mit 45 € (ja es ist nunmal asozial), noch deutlich günstiger, da gabs converge, as i lay dying, unearth, sick of it all etc. zu sehen. 3 tage und überdacht...so what :)

von Pat 23.12.2007 21:28

die Kritikpunkte sind natürlich berechtigt. allerdings waren trotzdem immerhin 1500 Leute da dieses Jahr, was sich auf dem riesen Gelände natürlich etwas verlaufen hat. Aber das wird ja besser. Vielleicht sollte man das Ganze auch mal aus nem anderen Winkel betrachten: in der Region wo das Festival stattfindet (Hameln) gibt es kein weiteres Großes Festival in der näheren Umgebung, von daher schonmal gut. Ich kenne den Veranstalter recht gut und ich weiß das das Festival finanziell gesehen tierisch in die Hose ging. Ein Grund mehr um Respekt zu zollen das er nächstes Jahr wieder hochzieht. Und wie gesagt, aus Fehlern lernt man und es kann und wird nächstes Jahr besser werden. Aus Band-Sicht die dieses Jahr gespielt hat, war es jedenfalls jetzt schon ganz großes Kino. Im Endeffekt steht dieses Festival unter dem Banner: support your local scene und nicht "nimm 5 euro für ein bier und verlang 90 € für ne eintrittskarte" wie das leider auf den "großen" festivals so ist. Am Ende zählt aber eh wie immer: jedem das seine und wer kein bock drauf hat bleibt halt weg. es wird schon leute geben die diese arbeit zu schätzen wissen.

von xwernerx 24.12.2007 00:34

word! ich unterzeichne das von pat mal zu 100% !