Jamey Jasta - Soloprojekt

 

Jamey Jasta (HATEBREED, KINGDOM OF SORROW) schein nicht ausgelastet zu sein. Wie wäre es sonst zu erklären, dass er zurzeit an einem Soloprojekt arbeitet. Dazu der Künstler:

"I am in such a great space creatively these days," he said. "I have been writing profusely on my solo material. I don't have a release date in mind for this project, but my studio work is certainly sharpening my vocal and writing skills for the next HATEBREED studio album which is going to be completely next level!"

Alte Kommentare

von Rob 14.03.2008 10:06

Wird auch mal Zeit, dass das nächste Hatebreed Album "completely next level" wird. Die letzten Alben waren zwar gut, ließen aber überhaupt keine Weiterentwicklung erkennen.

von Benny 14.03.2008 13:23

und wenn sich ne band dann weiterentwickelt dann seid ihr wieder alle am meckern das früher alles besser war...xD

von abc 14.03.2008 13:40

jo eben is doch gut das hatebreed sich nicht weiterentwickeln, in nem interview letztes jahr meinte jamey auch bei hatebreed kann man sich drauf verlassen das man mit nem neuen album das zu hören kriegt worauf man sich freut und nicht böse überrascht wird ;) zur news kann ich nur sagen solang er nich mit ner acoustic-gitarre loszieht und folk/country songs singt soller nur machen :D

von dennis... 14.03.2008 16:14

wen der ne akustik gitarre nimmt wäre ich überrascht und auch sehr gespant... nehmen wir mal dallas green (alexisonfire, City And Colour), es gibt kaum einen besseren musiker!

von Lehmann 15.03.2008 06:03

Lieber mal ne Akustikgitarre, als den x-ten Aufguss von hatebreed. Nix gegen Hatebreed sind schon geil, aber soviel anders klingt Kingdom Of Sorrow nun auch nicht und jetzt das gleiche nochmal nur mit ihm? Ne danke...