KOЯN - Boykottieren Benzin des BP-Konzerns

 

Eine News die man braucht oder auch nicht:

Alarmiert vom aktuellen BP Öl-Desaster und seinen verheerenden Auswirkungen auf die Umwelt haben sich KOЯN dazu entschlossen, die Nutzung von BP-Benzin während ihrer Sommertour zu boykottieren. Die Band hat offiziell angekündigt, keines ihrer Tour-Fahrzeuge mit Produkten des BP Konzerns zu betanken und rufen auch andere Bands auf es ihnen gleich zu tun.

Näheres dazu von Frontman Jonathan Davis: "The daily images are hard to watch. We need to do our part to let BP know there are consequences for causing something like this. We want to send a message to corporations like BP so that they will take more preventative measures in the future. The more costly their punishment, the more
money they will spend to make sure disasters like this don't happen again. It's plain and simple capitalism."

Alte Kommentare

von Fabian 10.06.2010 21:03

davon wird bp zu grunde gehen!

von xgebux 10.06.2010 21:43

alles schön und gut. aber so gesehn müsste im prinzip die ganze ölindustrie boykottieren. so ein unglück hätte jedem anderem konzern genauso passieren können.

von genau 10.06.2010 21:43

lieber bei Shell und Aral tanken...die sind viel besser! Und ich wette Coca Cola trinken se trotzdem auf Tour...alles Quatsch

von laberlaber 10.06.2010 22:04

Irgendwo muss schließlich mal angefangen werden, finds gut so. Aral gehärt übrigens zu BP!

von sxebastian83 10.06.2010 22:08

daumen hoch gute sache wie schon es wird keinen umbringen aber einmal muss halt angefangen werden

von Clement 10.06.2010 22:29

und wer außer BP kann dieses scheiß Leck schließen?

von Mitch 11.06.2010 00:17

super sache!

von Schlomo Arbeytmän 11.06.2010 01:50

Ja BP schafft es ja augenscheinlich nicht....ich hoffe sie müssen so richtig bluten und nicht ein bisschen Cash aus ihrer Portokasse rausgeben...

von efsw 11.06.2010 02:56

wie wärs wenn die mit ihren millionen sich mal tourbusse umrüsten lassen damit sie mit pflanzenöl fahren.

von progpunker 11.06.2010 03:11

finds gut...mehr promo als alles andere aber das darfs ja auch sein solange es ansatzweise sinnvoll ist. Wir werden zumindest darauf aufmerksam gemacht das hier einiges schief läuft...(und die frage ob korn das auch durchgezogen hätte, wenn jetzt nicht die neue platte in den startlöchern stehen würde sei mal dahin gestellt)

von jensq 11.06.2010 08:36

punk 2010, haha!

von Auch wenn's.... 11.06.2010 08:57

..sicherlich mehr Zeichen, als Strafe für BP ist und Korn den ein oder anderen Werbeeffekt aus dem Dingen ziehen, finde ich das absolut ok. Zumindest werden so auch die Wii gestörten Kiddies ein wenig auf diese Katastrophe und den Dilletantismus von BP aufmerksam. Die lethagrischen Vollspacken, die hier rumblähen "quatsch, bringt doch eh nix, dann musste alle Ölfirmen boykottieren etc" sind u.a. der Grund, warum die Welt so scheisse aussieht, wie sie es momentan nun mal tut. Ahnungslose, dauernegative, antriebslose Luschen, die lieber erstmal sitzen bleiben und alles schlechtreden, bevor der Arsch mal hochgehoben wird. Maulhelden am PC, Sesselpupser in der echten Welt...NEXT !

von TheGrotesque 11.06.2010 09:38

1. jawoll kinder, BP muss sofort zugrunde gerichtet werden...klasse idee...das loch stopfen dann die anderen...die haben da auch unheimlich viel interesse dran, unglaublich viel geld zu verlieren...natürlich...mensch, seid ihr naiv, BP muss jetzt volle pulle unterstützt werden, damit diese katastrophe von denen schnellstens behoben wird. und erst danach muss der konzern abgestraft und entmachtet werden 2. zum pflanzenöl: beschäftigt euch mal mit dem vergehen an der natur bei anbau und dem energieverursachenden abbau, bevor so eine scheiße gepostet wird 3. zu KORN: die weltretter...ich lache mich kaputt...das richtige statement wär gewesen: wir tanken überhaupt nicht mehr und verzichten ab sofort auf treibstoff. doch nicht so eine scheiße. mensch kinder, denen geht es doch null um die sache, die wollen doch nur auf ihr kommendes (und sicherlich völlig beschissen werdendes) album aufmerksam machen WIE KANN NUR SO UNREFLEKTIERT AN EINE SOLCHE MELDUNG EINER SOLCHEN SCHWACHMATENCOMBO HERANGEGANGEN WERDEN...

von Tobe 11.06.2010 09:59

ich seh zwar schon die steine in meine richtung fliegen, aber in grundzügen geb ich da groti recht. vor allem hats noch nie und wird auch nie was nutzen, wenn ein paar haseln irgendnen konzern boykottieren.

von TheGrotesque 11.06.2010 10:05

darum geht es hier doch überhaupt nicht. es geht den spacken doch nur um aufmerksamkeit. tanken werden sie doch weiterhin, was bitteschön soll denn daran ein gutes signal sein. KORN nutzen eine katastrophe aus, um ihr neues album zu vermarkten. noch einmal: BP muss jetzt unterstützt werden, damit dieses leck geschlossen wird. so schlimm wie sich das auch anhören mag, aber wem bringt jetzt ein boykott??

von Opelaner 11.06.2010 10:24

Mmmmh, dann trägt Korn also dazu bei - wenn ihnen andere folgen - dass einige Menschen ihren Arbeitsplatz früher oder später verlieren, die Manager bekommen ne Abfindung und machen ihr restliches Leben Urlaub und getankt wird bald unter einem anderen Namen.... Find ich gut.

von @Opelaner 11.06.2010 10:28

bitte komm nicht mit arbeitsplätzen. überleg bitte mal, wieviel andere jetzt durch das auslaufen ihren arbeitsplatz verlieren. wegen mir können die arbeitsplätze in der ölindustrie auf null gesetzt werden. genau wie bei opel, da es sowieso in mittelbarer zeit passieren wird. dann llieber jetzt schon umorientieren, bevor die umwelt zerstört ist

von penetralia 11.06.2010 12:16

@ The Grotesque Welche Unterstützung soll denn bitte ein Konzern bekommen, der in den letzten Jahren 60 Milliarden GEWINN - ich rede hier nicht von Umsatz - gemacht hat??? Hab gestern erst gelesen, dass die Katastrophe bis jetzt ca. 1,5 Millarden gekostet hat... @ Tobe nach dem was du sagst, dürfte auch keiner vegetarier oder veganer sein, weils ja bei den paar hansln auch nix bringt, dass die keine tierischen produkte mehr zu sich nehmen. verstehst du was ich meine? ;) Sicher isses ein kleiner Promo-Schachzug von Korn. Es ändert aber nichts an der grundsätzlich richtigen Tat. Dass das jedem anderen Öl-Konzern auch passieren hätte können ist übrigens auch nicht ganz richtig. Wenn jemand zb. in der Nordsee nach Öl bohrt, muss bei der Erstbohrung eine Art "Notventil" angebracht werden, damit genau so was nicht passiert.

von @penetralia 11.06.2010 12:27

die autoindustrie hat auch jahrelang gewinne in milliardenhöhe gescheffelt, die innerhalb kürzester zeit aufgefressen waren.

von penetralia 11.06.2010 12:34

stimmt :) aber hatte das was mit der weltwirtschaft zu tun und nichts mit einem unfall, der nicht passieren dürfte! ich mein ja nur, dass ich persönlich schon verstehen kann, wenn jemand sagt, er tankt nicht mehr bei der bp-group. ob das dem konzern jetzt weh tut oder nicht, steht auf nem anderen blatt. das hat eher was mit der überzeugung zu tun. das meinte ich oben auch mit dem vergleich mit den vegetariern.

von timbo 11.06.2010 13:26

schön, dass hier diskutiert wird... finde es n interessantes thema, bei dem es nicht eine richtige meinung geben kann.

von moq 11.06.2010 13:34

penetralia knows best!

von progpunker 11.06.2010 13:39

stimmt :-) es steht zumindest zur debatte...was man jetzt als einzelner tun kann ist ne andere frage. nicht mehr tanken ist unsinn...ich brauch den sprit, genauso wie alle anderen fahrer inklusive krankenwagen, polizei, feuerwehr (auf lange sicht gehen uns die fossilen brennstoffe sowieso aus). was mit bp passiert ist mir gleich.

von Tobe 11.06.2010 17:19

das kann man ja auch so gut vergleichen. und nur eins zum notventil: du glaubst doch nicht wirklich dass es sowas am jetzigen leck nicht gab oder ? http://www.manager-magazin.de/fotostrecke/fotostrecke-55556-6.html und den schaden zu beziffern wagen nicht mal experten, also viel spass mit den 1,5 milliarden.... ich find solche dinge eben sinnlos, ist ja nicht wie bei vegetariern oder veganern wo man das eigentlich für sich selbst macht (so kenn ich das jedenfalls), nicht mehr bei BP tanken ändert absolut gar nichts. weder am leck noch an der situation des konzerns. allerdings gilt das genau so wenn man da einfach weitertankt haha

von Unfassbar... 12.06.2010 00:08

Witzig, dass genau die Band, die vor zig Jahrne zu Promo-Zwecken (es war die Family Values Tour) Geld durch einen Ventilator geblasen hat, zu Pseudo-Moralisten wird... ARMSELIG!!!

von alas2 12.06.2010 04:16

an einige Genau geht auf die Straße mit nem Pro-BP Shirt und unterstützt sie :D Am besten noch Geld überweisen Nein, ernsthaft, es geht darum Druck zu machen, zu zeigen dass das Verhalten nicht von jedermann toleriert wird, es geht def nicht um Gewinneinbußen, und das ist schon positiv von Korn auch wenn es nicht mal halt so altruistisch ist wie sie es jetzt darstellen, die promotion die daraus resultiert ist def gut fürs Album, wenigstens ist es iwie noch sinnvoll..und die Diskussion bzgl der jungen Kiddies der "Wii Kiddies", naja zumindest erfahren diese mal davon (wenn es denn noch überhaupt junge Konr Fans gibt, was ich bezweifel) @The G. mit dem Pflanzenöl gebe ich def recht, ist keine Alternative aber Korn und gar nciht mehr tanken??? schleppen die das Equipment jetzt zu Fuß? Blödsinn Bevor ihr alle wieder nur motzt, klar machen Korn das nicht aus Selbstlosigkeit, es ist Werbung, diese wird aber iwie sowieso stattfinden, dann doch lieber irgendwie sinnvoll mir ist die Band zwar egal aber iwie kann ichs nicht nur verübeln, und im Laufe der Zeit machen andere das auch...warum auch nicht, richtig ist es schon...denn es geht hier nicht um Finanzen und Gewinnspannen sondern um Inage, kp wer hier noch Wirtschaft etc studiert, aber Image ist mehr als relevant dieser Tage und bitte, Boykott warum nicht, unterstützen???? Eher Druck, Der Wink der Bevölkerung, zu sagen dass dieses Verhalten nicht toleriert wird, Feuer unterm Arsch machen, ich jedenfalls bezeuge keine BP Loyalität nur damit die ein Leck schließen, diese Notwendigkeit haben sie selber schon erkannt.... kenne die Werte nicht aber finanziell sind sie nicht ruiniert und Fragen wie "gehen BP bankrott werden sie eh ersetzt" sind erstmal absolut illusorisch Von daher : Korn machen Werbung, dieser Weg ist am effektivsten für sie aber hat auch einen guten Bestandteil Und Benzin ganz boykottieren??? :D Sicher...

von TheGrotesque 12.06.2010 09:52

@alas2: mit unterstützen meinte ich auch nicht, keinen druck auszuüben. aber jetzt nebenkriegsschauplätze zu eröffnen bringt nichts, das ziel muss sein, das leck zu schließen. diesbezüglich muss BP (so traurig wie es sich anhören mag) unterstützt werden

von alas2 12.06.2010 13:25

@The grotesque Okay, von der reinen Logik stimme ich dir klar zu. wenn einem was an der Umwelt liegt stimmt das definitiv Nur man muss aufpassen: meiner Meinung nach v.a. in den Nachrichten und der öffentlichen Meinung finde ich kommt bisher BP zu gut weg, findet zu wenig Kritik statt und auch Herr Obama bringt außer ein paar Floskeln wie "Managern in den Arsch treten" nicht viel...der tolle Lobbyismus dieser Tage Naja dennoch muss ich sagen, wer bitte erwartet bei solchen News puren Altruismus? Dass das stets ( bei grüßeren Bands) aus Opportunismus geschieht sollte jedem Realisten stets bewusst sein, aber um gegenseitig opportunistisch zu bleiben: es bringt zum. einen guten Effekt und bei korn, man mag sie oder nicht, die News zu kritisieren...nun, wer darf es dann? Also damit hausieren gehen? nur die truesten HC Bands? Bei denen der Werbeeffekt eh egal wäre und man wirklich noch an Selbstlosigkeit denken könnte? Gegenfrage: Was bringt es? Korn hat zum. Bekanntheit, erreicht Menschen und genau das ist der positive Aspekt der Sache