LOSTPROPHETS zurück mit \"Liberation Transmission\"

 

zwei Jahre ist es her, dass LOSTPROPHETS nach "The Fake Sound Of Progress" (2001) mit "Start Something" ihren letzten Longplayer an den Start gebracht haben. Allein fünf Songs des UK-Top-5-Albums schafften 2004 den Sprung in die UK Singles Charts, darunter der Top-10-Hit "Last Train Home". In den USA peakte "Start Something" auf Position 33 der Billboard-Hitliste und verkaufte sich über eine halbe Million Mal. Jetzt melden sich Mike Lewis (Gitarre), Ian Watkins (Gesang), Lee Gaze (Gitarre), Stuart Richardson (Bass) und Jamie Oliver (Keyboards) zurück - mit ihrem neuen Album "Liberation Transmission".


"'Liberation Transmission' soll die Idee transportieren, dass du dich von allem befreien kannst, was dich bedrückt, so dass du einen Schritt vorwärts machen und ein Ziel erreichen kannst, das dich glücklich macht." - erläutert LOSTPROPHETS-Gitarrist Mike Lewis. Das Album ist "der Soundtrack zur Befreiung deines Lebens".

Das Album ist am 23.06. im Handel.

Bei der Produktion von "Liberation Transmission" holten sich LOSTPROPHETS Unterstützung von Produzent Bob Rock, unter dessen Regie u.a. das von der Band verehrte "schwarze Album" von Metallica entstand. Sänger Ian Watkins über Rock:
"Er ist wie ein knüppelharter Ausbilder bei der Armee. Wenn du im Training bist, denkst du, er ist ein Arschloch, aber wenn du nachher tatsächlich in die Schlacht ziehen musst, rettet dir dieses Training irgendwann das Leben. Das Album ist durch ihn ein so viel besseres geworden."

Zwölf Stücke sind das Ergebnis der Zusammenarbeit, die vom Label als "eine Mischung aus New Wave, Bay Area Thrash Metal, Stadionrock, Hippster-Bands wie Interpol, poppigem Zeug und Black Flag" beschrieben werden.


Die Single "Rooftops" erscheint bereits am 16.06.