MACHINE HEAD – im Studio

 

Machine Head Gitarrist Phil Demmel gibt Neuigkeiten zum neuen Album bekannt:

„Diesen Monat werden wir anfangen unser noch unbetiteltes Album aufzunehmen. Ich nenne es bisher einfach „#6“. Wir glätten dann im Studio noch ein paar Kanten, aber ich bin schon sehr stolz auf das, was wir bisher geschrieben haben. Ich bin keiner von denen, die sagen ‚Härter als blah-blah-blah’ oder ‚Haut deine dies oder das wech!!!!’, aber ich kann sagen, dass Fans von dem was Dave McClain ‚just fuckin' metal’ nennt, vom neuen Material begeistert sein werden. Wir haben Einflüsse von Megadeth, Priest, Terror, Mercyful Fate, den alten Slayer, Vio-Lence, Forbidden, Exodus, Tool, Lamb of God, aber am allermeisten klingt dieses Album natürlich nach Machine Head. Vom musikalischen Standpunkt her würde ich sagen ist es unsere beste Platte bisher. Viel McClain killer double-bass und total verrückte Fills. Viele Gitarrensoli von beiden Gitarristen und sogar ein paar Harmonien. Wir sind richtig heiß aufs Recording.“

Machine Head werden zu Beginn der zweiten August Woche in die Sharkbite Studios in Oakland, Kalifornien, einziehen um den langerwarteten Nachfolger zum 2003er Album „Through the Ashes of Empires“ aufzunehmen. Das Album wird voraussichtlich im Frühjahr 2007 auf Roadrunner Records erscheinen. Produziert wird das Album von Machine Head-Frontmann Robert Flynn und Mark Keaton. Gemixt wird alles unter Verantwortung von Colin Richardson (Fear Factory, Napalm Death). Einige Songtitel sind auch schon bekannt: „Aesthetics of Hate“, „Halo“, „The Beautiful Mourning“ und „Now I Lay Thee Down“.