MISERY SIGNALS - Fragwürdiger Spendenaufruf

 

Nach GET INVOLVED! bitten jetzt auch MISERY SIGNALS um Spenden für ihr nächstes Album. Satte 50.000 Dollar (!) wünscht man sich, um „das beste MISERY SIGNALS Album aller Zeiten“ aufzunehmen. Wer die zumindest diskussionswürdigen Gründe dafür erfahren möchte, kann sich über unten stehenden Link den Video-Aufruf der Band ansehen.

http://www.indiegogo.com/projects/new-full-length-album-from-misery-signals

Alte Kommentare

von was 10.04.2013 10:45

soll daran jetzt genau fragwürdig sein? das würd ich aber wirklich mal gerne wissen. gerne auch die empörung über den betrag erläutern, danke! außerdem bitten die nicht um spenden. finds ne coole idee, und die band ist eh eine der besten in dem bereich. mal davon abgesehen das der erfolg ihnen auch recht gibt, 50.000 in 36h stunden...

von normal 10.04.2013 12:48

das nennt man crowdfunding, denke ich. is doch heutzutage nicht wirklich ungewöhnlich. und wem's net passt, der muss ja auch nix geben...empörung finde ich da auch nicht wirklich angebracht (ohne jetzt den video-aufruf gesehen zu haben)

von Tobe 10.04.2013 13:05

naja, der der karl hat gesehen das sowas relativ einfach geht, und jetzt habn sies halt bei dieser band auch getan... was ich ein wenig kritisch sehe, ist die tatsache, dass die nach erreichtem ziel immer noch gekld annehmen....

von naja 10.04.2013 13:12

das ist doch letztlich nichts anderes als ne preorder der neuen platte. zumindest bei den meisten perks die sie anbieten!? warum sollten sie damit aufhören, nur weil sie 50.000 erreicht haben?

von Max 10.04.2013 14:41

Mit 'ner Spende hat das meines Erachtens rein goar nix zu tun... wie bereits gesagt wurde, handelt es sich im Grunde um eine Preorder Aktion, welche die Albumsproduktion überhaupt erst ermöglicht. 15 Dollar für die Disc und nen digitalen Download find ich auch vollkommen angemessen. Wer möchte, kann halt ein paar Gimmicks dazubuchen und wird entsprechend mehr Geld los. Was ist daran jetzt bitte verwerflich? Also ich bin gerne bereit, eine großartige Band DIREKT und ohne Umwege auf diese Weise zu unterstützen und versteh die Aufregung nicht einmal im Ansatz.

von was 10.04.2013 15:46

für eine beschissene armseelige Scheisse! Früher hatten Bands noch Stolz und haben sich den Arsch abgetourt um Kohle fürs Studio zu haben. Wer zuviel Geld hat sollte lieber sinnvollere Sachen als diesen Mist unterstützen!

von Früher 10.04.2013 17:21

Haben Bands auch z.b toursupport von nem Label bekommen. Ändert aber nichts daran das es völlig legitim ist ne Platte über so ein preorderding zu finanzieren. Und das ne Band die 8 Euro für nen Download der Platte nahezu komplett selber bekommt, anstatt das Geld erst durch nen Label laufen zu lassen ist definitiv ne positive Entwicklung!

von was das 10.04.2013 18:36

mit spenden und fragwürdig zu tun hat frag ich mich auch... dämliche ansichten habt ihr... verurteilen wir doch alle selbsständigen in unserer gesellschaft, weil sie sich den asrch aufreissen um was zu erreichen... sowas kann eigentlich nur von nem sozialschmarotzer kommen...

von alex 10.04.2013 19:49

Finds auch eigenartig dass grad eine derart (für Szene Verhältnisse) große Band so was nötig hat. OK wärs wenn die Spender für den Album Kauf Vergütung bekommen aber wahrscheinlich is in der Richtung nix angedacht?!

von alex 10.04.2013 19:53

Hat ein Spender denn irgendeinen Vorteil oder wird er bei release auch wieder voll zur Kasse gebeten? Wenigstens ein vernünftiges goodie wäre fair...

von Ray 10.04.2013 20:28

Auf Indiegogo ist doch klar und deutlich zu lesen,dass man das Album quasi vorfinanziert und man neben dem Studio auch die CD-Prints,Artwork, etc. pp finanzieren muss und das ganze einfach ein Preorderprozess ist. Zudem besitzen die auch kein Label mehr und starten alles was Promotion und Vertrieb angeht DIY. Was daran fragwürdig sein soll kann ich bei aller Liebe nicht nachvollziehen. Vor allem bei so einer großartigen Band.

von Jay 10.04.2013 21:28

Natürlich ist das fragwürdiger Dreck. Man doch wenigstens so offen sein und komplette PreRecordings oder Demos online stellen. Dann kann der "Fan" entscheiden, ob es Sinn macht, das zu unterstützen oder nicht.

von stimmt 10.04.2013 22:01

die haben ja auch erst 3 alben rausgebracht, da kann man überhaupt nicht wissen was einen bei einer neuen platte erwartet

von Kai-Uwe 10.04.2013 22:17

Nur Scheißequatscher wo man hinsieht. Das ist doch keine Spende sondern 'nen verdammter Pre-Order für die neue Platte. Sone Scheibe ist scheißteuer zu produzieren, die ganze Tourerei kostet 'nen Haufen Kohle. Guckt euch doch mal an, wie Atzepeng wohnt! Ist hübsch aber sieht so die Villa eines Rockstars aus? Und am besten nur downloaden. Mann mann mann...kannste nur mitten Kopp schütteln. Wer's Rotze findet einfach Fresse halten, nix geben und gut ist.

von Sascha 10.04.2013 22:23

Zugegeben: an einer Stelle möchte ich mich korrigieren. Fragwürdig klingt falsch. Diskussionswürdig trifft es aber allemal. Diskussionswürdig ist nämlich diese neue Vermarktungsart: die Fans sollen für den Betrag XY sorgen, sonst kriegen sie keine neue Platte. Man behauptet, man würde den Fan so mehr einbeziehen. Das Gegenteil ist der Fall. Der Fan MUSS kaufen, sonst wird es kein neues Album geben. Einer nach Qualität gehenden Entscheidung wird er entmündigt. Es gibt noch diverse weitere Fragen, die sich stellen, aber das lasse ich jetzt erstmal. Entscheidend bleibt das oben beschriebene. Meiner Meinung nach eine Entwicklung in ein ungutes System. Ich habe wenig Lust, dass Labels auch so anfangen. Wenn Band XY nicht genügend Preorders kriegt, veröffentlichen wir sie nicht. Ich wünsche mir das nicht. Und noch mal: ich gönne einer Band jeden Cent. Musik ist unfassbar harte Arbeit. Von mir aus kann eine Band reicher sein, als die Investoren von Paris St. Germain. Ich verachte alle, die für Musik nicht zahlen. Es geht nur um die Finanzierungsart, die ich sehr zweifelhaft finde.

von skullz 10.04.2013 22:30

Das ist ja das Schöne, dass wir in einer Welt leben, in der jeder machen kann, was immer er möchte. Ob eine Band aber 50.000 Dollar brauch, um das Beste MS Album aller Zeiten aufzunehmen, bezweifel ich. Schließlich macht es die Musik auch nicht besser! http://youtu.be/SYtDJgTBDJg

von olo 10.04.2013 23:21

"Ich verachte alle, die für Musik nicht zahlen." sagt jemand, der den arsch voll promo cd's bekommt.

von Sascha 11.04.2013 10:18

@olo: Ich bin hier freier Schreiber. Guck in mein Autoren-Info - genau 4 der Reviews basieren auf Promos/Streams. Und nur damit mal dieser Irrglaube aufhört, Promos zu kriegen wäre wie ein Leben im Schlaraffenland: ich hatte viele Jahre mein eigenes Webzine. Da hab ich tatsächlich tonnenweise Promos gekriegt. Aber weißt du was?! Du musst jede CD, die du bekommst, besprechen. Meistens 3-4 am Tag. Auch die, über die du gar nicht schreiben willst. Geschweige denn die Zeit investieren, um objektiv drüber schreiben zu können. Das ganze dann so ab 21 Uhr nach'm Feierabend. Und das nennst du also Schmarotzertum, ja? Denk mal drüber nach.

von @Sascha 11.04.2013 11:05

warum gehst du auf so eine blöde laberei ein?

von delajetset 11.04.2013 11:50

...mal abgesehen davon, dass das was man an Promos bekommt zu 2/3 CDs in Pappschubern oder einer Plastikfolie sind, oft mit einer dicken, fetten "Promo"-Beschriftung auf dem Cover drauf und lediglich mit einem Pressetext statt einem vernünftigen Booklet. Also nicht unbedingt das, was man sich mit einem breiten Grinsen ins Plattenregal stellt!

von Clement 11.04.2013 13:54

mal abgesehen davon,dass 3/4 mittlerweile digital bemustert

von Tobe 02.07.2013 20:28

http://www.metalsucks.net/2013/07/02/exclusive-track-premiere-misery-signals-luminary/ neuer track. irgendwie gar nicht mal so mitreissend.

von Daharka 03.07.2013 08:33

Garnicht mal so mitreißend ? Der Track zeigt direkt das MS sich mit dem neuem Album an die Spitze der ganzen Core Vertreter spielen werden... Wahnsinn!

von ike 03.07.2013 09:27

*uhuhuhuhu* köstlich. "an die Spitze der ganzen Core Vertreter" wenn ich sonen rotz schon lese, bekomm ichs kalte kotzen. wer den begriff "core" als überbegriff jeglicher genres ansieht, die ein "core" im namen beinhalten und somit in irgendeiner weise mit hardcore verbandelt sind (denn dahher kam das ja mal) der disqualifiziert sich selbst. zur aktion: finds im grunde ne gute sache. kenne es aus der videospiel szene, da läufts bestens und die fans sind am ende meistens mehr als zufrieden mit dem, was sie bekommen. in der musik habe ich dieses vorgehen das erste mal durch circle takes the square mitbekommen, die aber im gegensatz zu MS wirklich um eine spende gebeten haben, da ihnen die mittel für eine von fans lang ersehnte neue platte gefehlt hat. 2500$ waren gewünscht, ca. 12000$ kamen zusammen. wenn eine band die entsprechende fanbase hat und am ende durch die "spenden" etwas ordentliches bei rum kommt, finde ich das prinzip super. es wird schließlich keiner in irgendeiner art und weise genötigt, etwas beizusteuern.

von Tobe 03.07.2013 12:14

ich find den track jetzt auch nur auf den restlichen backkatalog der band bezogen nicht so den burner....

von Daharka 03.07.2013 13:36

Ich bin übrigens schwul und fresse gerne Kot.

von Klabusterbeere 03.07.2013 16:11

@Daharka Da gibts hier einige. Könnt ja mal gemeinsam aufs Klo/essen gehen.

von Daharka 04.07.2013 11:19

Okay formuliere ich mal meine Aussage nochmal für die geistig minderbemittelten die eine schnelle Antwort zu wörtlich nehmen. Also mit dem Song haben Misery Signals mehr instrumentelle Versiertheit an den Tag gelegt als viele Genre Kollegen des Unwortes "Metalcore" (Außnahme vlt. ABR) und zeigen mir damit das es in dem überlaufenden Genre voller mieser Bands doch noch möglich ist ein starkes Album(Song zu veröffentlichen. @ike Wenn du willst kann ich dir jetzt jede schwachsinnige Musikabstufung mit core am Ende nennen. In diesem Fall bezog ich mich auf den offensichtlichen (wohl nicht für jeden ersichtlich) Metalcore zu dem man diese Band grade eben noch zählen kann. Ich hoffe du hast mich jetzt klarer verstanden und prügelst nicht mehr wütend auf deine Tastatur ein und weinst weil jmd etwas abgekürzt hat. Das ist Schlecht für die Gesundheit sich so aufzuregen ;) ps. Der Song bleibt wahnsinnig gut und finde kann durchaus mit voher veröffentlichtem Material mithalten.

von ulles 05.07.2013 14:08

komm jung, geh weiter core hören. musst dich doch nicht für deine infantilen aussagen rechtfertigen.