STONE SOUR – erfolgreicher Start

 

Stone Sour haben einen guten Einstieg in die Billboard Top 200 US Album Charts hingelegt. Mit ihrem ersten Studioalbum seit vier Jahren „Come What(ever) May“ stürmte die Band in der ersten Woche auf Platz 4.

Mit 80.786 verkauften Alben in der ersten Woche übertraf „Come What(ever) May“ sogar die Verkäufe, die das vergoldete Vorgängeralbum in der ersten Woche schaffte, um das dreifache. Außerdem schnitt „Come What(ever) May“ in der ersten Woche besser ab, als mancher Major-Act, wie zum Beispiel Gnarls Barkley, Fall Out Boy, Avenged Sevenfold und andere.

Auch hierzulande konnte sich das Album behaupten und stieg auf Platz 18 der Media Control Album Charts ein.