Studie zur Handynutzung auf Konzerten

 

Die Firma ticketfly, ein US-Amerikanisches Ticketing- / Service-Unternehmen, hat kürzlich eine Studie zum Thema "Nutzung von Smartphones auf Konzerten" in Auftrag gegeben. Das Ergebnis dieser Studie liegt nun vor und ist wenig überraschend: Jeder dritte Erwachsene beschäftigt sich über 50% des Konzerts mit seinem Smartphone. Ein substantieller Anteil der Besucher betrachtet Konzerte nur noch über das Display seines mobilen Begleiters.

Ursprünglich galt das Vorurteil, dass primär jüngere Konzertbesucher zu einem inflationären Handy-Gebrauch bei Konzerten tendieren. Die Studie von ticketfly wiederlegt dieses Vorurteil jedoch.

Ca 30-35% der zwischen 18-34 Jahre alten Besucher beschäftigten sich über die Hälfte der Zeit eines Konzerts Show mit ihrem Smartphone. Interessant ist zudem die Segmentierung nach Geschlechtern: so liegt der Anteil der Smartphone User bei Frauen bei satten 40% wohingegen männliche Konzertbesucher in der gleichen Altersklasse lediglich bei (immer noch erschreckenden) 24% liegt. Weiterhin wurde festgestellt, dass die weiblichen Besucher von Konzerten zu 22% eher dazu tendieren ihre Aufzeichnungen via Facebook und Twitter zu teilen. Die fragwürdigste Zahl ist jedoch 5%: das ist der Anteil der Konzertgänger, die angaben das ganze Konzert am Smartphone zu hängen um dieses mehr schlecht als recht komplett aufzuzeichnen.