SUMMER BREEZE FESTIVAL - alle Infos zum Festival

 

Wie in jedem Jahr bekommt ihr bei uns nochmal alle Infos zum SUMMER BREEZE FESTIVAL in Dinkelsbühl. In einer Woche öffnen sich die Tore und wir freuen uns schon drauf.

Das Wichtigste zuerst - das finale Line Up:

Agalloch, Alestorm, Amorphis, Antropomorphia, Any Given Day, Autumnal, Avatarium, Battle Beast, Below, Betontod, Betraying The Martyrs, Be’lakor, Black Stone Cherry, Blasmusik Illenschwang, Bloodbath, Blutengel, Breakdown Of Sanity, Cannibal Corpse, Carnifex, Chapel Of Disease, Charach Angren, Combichrist, Corvus Corax, Cradle Of Filth, Crown, Dark Fortress, Dark Tranquillity, Dead Lord, Death (DTA), Death Angel, Demonical, Deserted Fear, Destruction, Devilment, Diablo Blvd, Die Apokalyptischen Reiter, Dornenreich, Dreamshade, Dust Bolt, Eisregen, Ektomorf, Emil Bulls, Ensiferum, Finsterforst, Fire Red Empress, Fuck You And Die, Ghost Brigade, H A R K, Hackneyed, Hatebreed, Haudegen, Heidevolk, Hotrod Mayhem, Hour of Penance, Hämatom, Inquisition, Isole, John Coffey, Kadavar, Kataklysm, Kissin Dynamite, Knorkator, Kreator, Kyle Gass Band, Lifeless, Majesty, Marduk, Mastodon, Megaherz, Milking The Goatmachine, Nachtgeschrei, Nailed to Obscurity, Ne Obliviscaris, Neaera, Necrotted, Nervosa, Nightwish, Obey The Brave, Opeth, Ost+Front, Panzer, Paradise Lost, Powerwolf, Pripjat, Pyogenesis, Rectal Smegma, Reliquiae, Revel in Flesh, Rogash, Saltatio Mortis, Schirenc Plays Pungent Stench, Sepultura, Serum 114, Severe Torture, Sick Of It All, Sister Sin, Sodom, Sonic Syndicate, Steve n Seagulls, Suicidal Angels, Suicide Silence, Tankard, Temple Of Baal, Terror Universal, The Duskfall, The Gogets, The Green River Burial, The Sirens, Thränenkind, Thy Art Is Murder, To The Rats, Trivium, Troldhaugen, Trollfest, Venom, Walls Of Jericho. 

 

Bevor ihr euch auf den Weg macht, solltet ihr unbedingt nochmal das Festival ABC checken. Da gibt es einige Neuigkeiten, z.B. müsst ihr 10€ zahlen, wenn ihr schon am Dienstag anreisen wollt. Näheres findet ihr über den Link.

 

Wenn ihr also eine Ahnung habt was ihr mitnehmen könnt und was nicht, dann findet ihr hier die Anfahrt zum Fesival.

 

Ihr habt nur einen Tag Zeit oder wollt nur bestimmte Bands an einem Tag sehen? Dann gibt es auch noch Tagestickets für euch:

Tageskarten wird es in limitierter Stückzahl für den Preis von 50,- Euro pro Tag ausschließlich an den Tageskassen am jeweiligen Tag geben. Die Tageskassen öffnen jeweils um 10:00 Uhr und sind den ganzen Tag geöffnet.

 

Angekommen und keine Ahnung wo ihr hin müsst? Dafür hat das SUMMER BREEZE FESTIVAL zwei schöne Lagepläne online gestellt. Den großen für Anfahrt und Campingplätze und den kleineren für das eigentliche Festivalgelände. In den Downloads findet ihr auch noch andere Dokumente, wie z.B. den Antrag für Erziehungsberechtigte (solltet ihr noch keine 18 Jahre auf dem Buckel haben).

 

 

Außerdem gibt es zum diesjährigen SUMMER BREEZE FESTIVAL einige Neuheiten. Ihr könnt die Akkus eurer Smartphones und Tablets (seid ihr denn so scharf darauf sie mitzunehmen) an einem Stand auf dem Gelände aufladen.

 

Außerdem gab es letztes Jahr scheinbar einige Unfälle mit Trockeneis (wer ist denn bitte so doof?), deswegen hat die Festivalleitung Trockeneis in diesem Jahr verboten.

Auf kalte Getränke müss ihr aber trotzdem nicht verzichten, es gibt eine Kühlbox, die man mieten kann.

Wenn euch doch mal kalt werden sollte, bitte kein Feuer machen. Grills usw. könnt ihr mitnehmen, aber offenes Feuer und dergleichen sind absolut untersagt.

Zum ersten Mal gibt es in diesem Jahr eine Dusch- und WC-Flatrate. Wer also kein Festival-Veteran ist und doch mal auf Keramik sitzen und unter Wasser stehen möchte, der kann für 10€ das gesamte Festival übe tun.

 

Uns freut natürlich ganz besonders, dass das SUMMER BREEZE FESTIVAL auch in diesem Jahr wieder mit dem Entwicklungshilfe Verein GOVINDA zusammenarbeitet. GOVINDA engagiert sich u.a. für die Erdbebenopfer in Nepal. Mit den Spenden der letzten Jahre konnten in vielen Regionen Nepals schon Schulen gebaut werden. Helfen könnt ihr ganz einfach: Pfand bei den Pfandsammlern oder am Stand von GOVINDA abgeben und Gutes tun. Bottoms up von Allschools!