THE OCEAN verkünden Albumtitel und Details über die kommenden zwei Alben und launchen Mini-Seite

 

Die beiden nächsten THE OCEAN Alben werden "Heliocentric" und "Anthropocentric" heißen. Die beiden Scheiben erscheinen im April und Oktober 2010.

Den beiden Alben liegt textlich und konzeptionell die Kritik am Christentum aus verschiedenen philosophischen Perspektiven sowie persönlichen Sichtweisen zu Grunde.

Während die Musik, das Artwork und die Texte von "Heliocentric" die Geschichte über den Aufstieg der heliozentrischen Weltanschauung und seine Auswirkungen auf den christlichen Glauben vom Mittelalter bis hin zu Darwin und Dawkins zum Thema hat, beleuchtet "Anthropocentric" die Ansichten der Kreationisten und anderen zeitgenössischen Fundamentalisten, die immer noch glauben, dass die Erde das Zentrum des Universums ist.

Heliocentric Tracklisting:
1. Shamayim
2. Firmament
3. The First Commandment of the Luminaries
4. Ptolemy Was Wrong
5. Metaphysics of the Hangman
6. Catharsis of a Heretic
7. Swallowed by the Earth
8. Epiphany
9. The Origin of Species
10. The Origin of God

Gitarrist Jonathan Nido zu "Heliocentric":"There are a few really calm songs with mainly piano and vocals, as well as some crushing heavy tunes. There is a very special atmosphere to it that pervades the album"

"Our new vocalist Loic Rossetti has immensely widenened the musical spectrum of this band and there are some songs on the album that even those people who have conceived of this band as being unpredictable and daring would have never imagined",
fügt Robin Staps hinzu. "But this is exactly what makes it a 150% The Ocean album".



"Anthropocentric" soll etwas geradliniger sein und direkt nach vorne rocken ohne den technischen Anspruch zu vernachlässigen. Es soll die volle dynamische Spannung erhalten, akustische Stücke und elektrische Brachialität inklusive.

Die Alben wurden zum Großteil in der Einsamkeit von La Chaux-de-Fonds in der Schweiz, der höchstgelegenen Stadt Europas, eingespielt. Die Band entschloss sich dazu, das Album mit dem Bandeigenen Tontechniker Julien Fehlmann einzuspielen. "We wanted to be in control of every single detail, and we have an amazing studio at hand here. Soundwise this is by far the best-sounding album we have done to date".

Die Texte und Ausschnitte aus jedem Song des anstehenden Albums Heliocentric können auf der eigens eingerichteten Mini-Seite entdeckt werden:

http://www.theoceancollective.com/heliocentric.

Alte Kommentare

von Alex G. 09.02.2010 09:27

Ich bin zuversichtlich. Die Snippets hören sich doch schon vielversprechend an.

von twin 09.02.2010 11:12

find auch die seite sehr schick. die songs hören sich auch sehr geil an.

von aardvark 09.02.2010 13:33

Bin da noch ein wenig skeptisch. Wird vom Sound her eine tolle Produktion, aber die Ausschnitte gehen doch ein wenig in Richtung "Fluxion" und die Scheibe gefiel mir nicht so... Aber mal schauen, wie das Gesamtbild wird... Ist ja noch ein wenig bis April...

von Kompetenznetzwerk 09.02.2010 14:45

Wie kommt ihr auf April? "They are due for March and October 2010 releases....."

von xRISEx 09.02.2010 22:51

christentum als thema, ist ein selbstläufer wo alle klatschen werden. imo recht langweiliges thema...darüber das der materialismus fröhlich gescheitert ist, einsteins theorie ebenso fröhlich am abgurgeln ist hätte man maln album machen können. als aufhänger sicher interessanter..