The Mars Volta - Live Album

 

Dinosaurier-Prog? 3-D-Punk? Oder nicht doch eher der Classic Rock der Zukunft? Man kann mit Omar Rodriguez-Lopez toll über derlei Schubladen streiten. "Prog?", fragt der Gitarrist und Musikautor von The Mars Volta dann zum Beispiel zurück. "Wie kann innovative und fortschreitende Musik nicht progressiv klingen? Als ich den Begriff "Emo" das erste Mal hörte, war meine Reaktion ähnlich. Wie kann etwas so Persönliches und Herzerreißendes wie die eigene Musik nicht emotional sein?"

Ganz viel Gefühl investiert die Band natürlich auf der Bühne, im direkten Kontakt mit ihrem Publikum. "Scabdates", das kommende Live-Album, wurde 2004 und 2005 mitgeschnitten, auf den Tourneen für das weltweit über 500.000mal verkaufte, von Rick Rubin produzierte "De-Loused In The Comatorium" und ihr letztes Studiowerk "Frances The Mute", das "von Isolation und Sucht handelt", so Texter Cedric Bixler Zavala.