UNDEROATH trennen sich von Drummer Aaron

 

UNDEROATH trennen sich just zum Ende ihrer Eurotour von Drummer Aaron. Hier das Statement:

" UNDEROATH AND AARON AMICABLY PART WAYS
We are taking this opportunity to sadly inform you the six of us have decided at the end of the current european tour, Aaron will no longer be playing in Underoath. This was not a decision made in haste but a thought out and prayed upon group agreement. It in no way effects any of the shows left on this tour. They will still be our best efforts and enjoyable experiences for all. For the future, Aaron will be pursuing other musical and ministry endeavors. As for the rest of us we will continue to work hard on the new Underoath record. We appreciate the love and support from everyone in the past and hope that all of us will continue to receive your support on our future paths. We love you guys. ....
.. ..
Tim, Grant, Aaron, James, Chris, and Spencer...."

Alte Kommentare

von Domme 05.04.2010 23:36

Das ist verdammt kacke! -.-

von xFXx 06.04.2010 00:00

"... other musical and MINISTRY endeavors..." kann man die scheiss religion nich einfach mal außen vor lassen?

von sculpox 06.04.2010 00:20

tja die frage is wer dann die cleanen vocals macht? ich hoffe auf mehr eier!

von steigi 06.04.2010 00:26

Schade! Gute Band!

von twr 06.04.2010 02:02

... liegt allein daran das Aaron noch bei THE ALMOST singt! 2 Bands zu haben ist IMMER kacke und funktioniert auf dauert nicht wenn es beide ernstnehmen...

von bei 06.04.2010 04:20

Chasey Jones und Evergreen Terrace funktioniert es schon recht lange.

von The Grotesque 06.04.2010 10:03

na endlich ist die bremse weg, jetzt kann auch der letzte neger missioniert werden. jippie

von wurst 06.04.2010 10:57

"die bremse" haha XD war ja nur einer der gründer^^

von Heinzelmann 06.04.2010 12:18

schade, bin gespannt wies weiter geht. grotesque, geilstes comment :D manmanman... ja da fragt man sich echt warum die sowas überhaupt bekannt geben... soll ers machen, aber wenn ich mich entschließ zuhälter zu werden, muss ich das ja auch nicht überall bekannt geben.

von TImsu 06.04.2010 13:35

@bei casey jones sind aber bei weitem nicht so erfolgreich wie the almost, the almost beansprucht viel mehr Zeit.

von Domme 06.04.2010 19:45

ständig was von Toleranz bzw. Akzeptanz faseln aber dann jedes Mal Christen für ihren Glauben verurteilen - Lächerlich!

von xFXx 07.04.2010 02:59

die werden nicht wegen ihres glaubens verurteilt. ich hab absolut kein problem damit, wenn jemand an gott glaubt oder sonstwas... das problem ist nur, wenn man meint, das anderen aufdrängen zu müssen. ich finde die musik von underoath teilweise echt gut, aber dieses ewige "jesus christ i love you" gelaber is auf dauer irgendwie echt lächerlich... um es mit ihren eigenen worten abzuschließen: "some will seek forgiveness, others escape"... o.O

von Pedda 07.04.2010 13:01

Schade, singen konnte er echt gut. Ich bin gespannt wie es weitergeht.

von beatcup 07.04.2010 20:43

Find's auch eher schade. Irgendwie waren die cleanen Parts bei Underoath nie so poppig ausgelutscht wie bei den ganzen "Emocore" Bands. Bin gespannt, wie die Zukunft klingt.