UNIVERSAL & SONY BMG übernehmen EMI MUSIC

 

Universal Music wird für ungefähr 2 Milliarden US-Dollar den Records-Bereich des britischen Major-Labels EMI Music übernehmen. Obwohl Universal Music damit mehr als ein Drittel des Musikmarktes einnehmen wird, zeigt sich das weltweit größte Musiklabel zuversichtlich die Wettbewerbshüter von der Übernahme überzeugen zu können. Sollten jedoch Bedenken nicht ausgeräumt werden können, will Universal Music den Verkauf einzelner Record Labels anbieten. Laut Los Angeles Times will Sony BMG im Gegenzug den Publishing-Bereich von EMI Music übernehmen. Damit wird der Musikmarkt nur noch von drei großen Musiklabels beherrscht werden. Neben Universal Music und Sony BMG ist nur noch Warner Music mit signifikanten Marktanteilen vertreten. Lange Zeit war eine Fusion von EMI und Warner im Gespräch womit sich beide Music Labels vor Sony BMG positioniert hätten. Allerdings übernahm Citigroup Anfang des Jahres die Mehrheit an EMI Music, um es sogleich zum Verkauf anzubieten.