VARG - und Nuclear Blast gehen getrennte Wege

 

Hier das Statement der Band zum Split mit dem Label:

"Eigentlich schien alles in trockenen Tüchern zu sein, wir waren erstaunt über die Offenheit von Nuclear Blast und sie begeistert von unserem neuen Album „Blutaar“, doch in letzter Instanz gab es ein paar Punkte in denen wir uns nicht einig wurden.


Varg und Nuclear Blast gehen somit getrennte Wege da beide Parteien ihren Grundgedanken von Musik, Vermarktung und Inhalten nicht ohne Abstriche vereinen konnten. Varg Badelatschen wird es also nicht geben ;-)


Ein neuer Partner der besser zu uns passt steht bereits an unserer Seite und „Blutaar“ wird nun eine Woche später am ..29.01.2010.. seine mächtigen Schwingen entfesseln!


VARG"

Alte Kommentare

von awwat 29.11.2009 21:51

nuclear blast ist inzwischen auch sehr grosser kindergarten..

von stimmt ja... 30.11.2009 11:25

und Du ein Superinsider oder wie ?

von XXX@awwat 30.11.2009 11:27

Ich finde entgegengesetzt deiner Meinung, dass Nuclear Blast sich richtig entschieden hat. Zusätzlich sollten sich Varg schämen erst auf die Badelatschen zu hoffen und megamäßig Freude über das Signing zu verbreiten und jetzt auf einmal einen "besseren" Partner zu haben. Sowas von lächerlich. Nächste Woche annullieren sie bestimmt ihr Lippenbekenntnis zur rechten Szene und geben ihr neues Label bekannt. Welches dann Varg T-Hemden und Trinkhörner mit Runen verkauft. Spitzenklasse...

von Hurensohn 30.11.2009 11:57

scheiß auf vögel obwohl sie gut zu callejon gepasst hätten ;-)

von Könnte mir denken.... 30.11.2009 12:04

...das Nuclear Blast ordentlich Gegenwind bekommen haben, als bekannt wurde, was die sich da für nen Haufen brauner Vollspasten ins Haus holne wollten.

von Jajaja 30.11.2009 22:14

Ich WEISS, dass NB ordentlich Mails von VargGegnern bekommen haben. Aber NB haben sich richtig entschieden. Varg richten ihr Fähnlein immer nach dem Wind, sind in der Metal-Szene als grosse Heuchler und Feiglinge bekannt, insofern war es klar, dass sie nicht die Wahrheit als Grund nennen würden, sondern was von Badelatschen schreiben und verharmlosen. Ihr Lippenbekenntnis gegen rechts ist sowieso die grösste Lüge. Keiner hat je so gelogen und etwas so wenig ernst gemeint. Wer Varg noch bei sich auftreten lässt, unter Vertrag nimmt oder ähnliches, hat einfach den Schuss noch nicht gehört.

von XXX 30.11.2009 22:18

word

von lol 30.11.2009 23:36

was hier überall für experten sind?!

von XXX 01.12.2009 12:38

...mit Experten hat das alles wenig zu tun. Nenn es Beobachtungsgabe!

von The Grotesque 27.01.2010 14:57

hier http://www.metalnews.de/?metalid=05&postcomment=1&action=show#commentform wird zurzeit sehr kontrovers über das neue VARG album diskutiert...