Plattenkritik

108 - A New Beat From A Dead Heart

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 30.07.2007
Datum Review: 20.06.2007

108 - A New Beat From A Dead Heart

 

Wie lange ist es her, dass ich das letzte Mal einer Hardcore Platte lauschte, die von typischen Krishna-Klängen eingeleitet wird? Keine Frage, 108, eine der entscheidenden KrishnaCore Bands meldet sich nach mehr als einer Dekade zurück. Gemeinsam mit Jacob Bannons Deathwish Inc hat sich da ein furioses Team, gefunden um mit "A New Beat From A Dead Heart" Energien, die sich in mehr als 10 Jahren aufgestaut haben, zu entfesseln.

Zuvor veröffentlichte Equal Vision mit "Creation. Sustenance. Destruction" eine 108 Discografie, die die Band erstmals wieder in den Kopf der Leute brachte, aber bereits der Opener "Declarations On A Grave" schiebt die Vergangenheit wieder ganz weit ins Unterbewusstsein. Das hier und jetzt ist entscheidend und dies stellt die Band um Vic Dicara und Rober Fish bereits eindrucksvoll mit dem fulminanten Opener "Declarations On A Grave" unter Beweis. Noch immer jagen die Jungs ihren Hardcore vertrackt und mit chaotischen Tendenzen durch die Boxen, aber noch nie hat man 108 derart energetisch und brachial erlebt. Vergleiche zu den Strukturen von THE HOPE CONSPIRACY sowie den chaotischen Bändigungen von CONVERGE in stark verminderter Form sind hier durchaus angebracht und ergänzen die Individualität der KrishnaCoreler. Weiterhin ist der Noise Level ein gutes Stück angestiegen, so dass 108 düster lärmend und doch absolut fokussiert auf ganzer Linie überzeugen. Die raue, leicht dreckige Produktion von Kurt sowie die intelligenten, fast poetischen Texte runden den ausgezeichneten Gesamteindruck dieses Releases ab. Die anstehende Tour der Band sollte man sich auf gar keinen Fall entgehen lassen.

Tracks:
1. Declarations On A Grave
2. Guilt
3. Angel Strike Man
4. Three Hundred Liars
5. Resurrect To Destroy
6. Bibles + Guns = The American Dream?
7. (il)logical End
8. The Sad Truth
9. Martyr Complex
10. My Redemption Song
11. Repeat
12. We Walk Though Walls
13. Our Kind


Alte Kommentare

von i r m 20.06.2007 22:27

kenn bisher nur einen neuen track und der klingt richtig gut. haben bisher eigentlich nix enttäuschendes abgeliefert will also hoffen dass das so bleibt.

von MM 21.06.2007 10:45

Ich habe ja nix gegen 108, fand die früher auch mal ganz gut. Trotzdem mal eine Frage (sorry, dass die sich nicht auf die Musik bezieht): warum findet es eigentlich jeder toll, wenn eine Platte mit Krishna Klängen eingeleitet wird, oder Bands generell etwas mit Krishna zu tun haben!?? Das war damals schon genauso. Empfindet jeder immer als ganz toll und irgendwie sphärisch. Wohingegen christliche Bands (ist das gleiche in grün!) stets etwas angefuckt werden, obwohl man ganz klar sagen muss, dass die meisten musikalisch über alles erhaben sind. Find ich seltsam. (PS bin kein Christ oder ähnlich religiös verstrickt. Bin einfach Musikliebhaber)

von Pete TTR 21.06.2007 10:52

@MM: Da kann ich nur zustimmen!

von i r m 21.06.2007 12:10

hab mit religion eigentlich nix am hut und find das sollte auch in der musik nix zu suchen haben (ich will keinen beleidigen wenn ich den punkt begründen würde) aber ich denke dass bands wie 108 ihre religion nicht \"verkaufen\" sondern wirklich von ihr überzeugt sind und den menschen das nahebringen wollen. mir ist es wurst wie und ob ne band zur religion steht. ich mag generell experimentierfreudige musik.

von pete 21.06.2007 13:47

es wird ja nur erzählt, dass die cd so eingeleitet wird. es wird nicht für toll befunden. die aussage bleibt wertfrei... was voll ok ist.

von kane 25.06.2007 09:24

das album ist echt der hammer. hätte ich auf gar keinen fall erwartet.

von boom 18.07.2007 15:25

hätte sie gerne live gesehen, super band!!

von penguin-in-the-desert 23.01.2008 11:30

Was für ein Brett! Wunderbare Platte! 9/10

von xMARCELx 20.07.2008 13:08

geile Platte, geile Songs, geile Einleitung...einfach total gut die cd!

von Fabian 23.03.2010 17:20

Aufgelöst..

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media