Plattenkritik

3 Inches Of Blood  - Advance And Vanquish

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

3 Inches Of Blood - Advance And Vanquish

 

Wie jetzt? Handelt es sich hier um ein nie veröffentlichtes Album von Judas Priest, das nach „Painkiller” hätte kommen sollen? Man könnte es fast meinen. Aber Spaß beiseite. „Advance And Vanquish“ ist wahrscheinlich das erste wirkliche Metal Album auf Roadrunner seit langer Zeit. Und dann gleich ein solcher Kracher, der den Sound der 80er wieder aufleben lässt. Wem also die besagten Judas Priest, Iron Maiden, Accept und King Diamond gefallen haben und es noch tun, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Songs wie „Deadly Sinners“ stehen den Original Hits im Stil von „Painkiller“, „Fast As A Shark“ oder „Aces High“ in fast nichts nach. Auch hier dürften sich am Gesang die Geschmäcker scheiden, aber die oben genannten Referenzen sollten klar gemacht haben wo’s lang geht. Da müssen sich Hammerfall & Co. sehr warm anziehen.

Alte Kommentare

von Yannick 03.12.2005 15:18

Sehr geile Band...normalerweise hören die Kerle HC, zumindest glaube ich das gelesen zu haben. Auch legen sie nicht so peinlich Wert auf ihr Äußeres sondern spielen sich lebenslustig durch ein echt fettes Album! Macht definitiv Spaß.

Autor

Bild Autor

Olli

Autoren Bio

Suche

Social Media