Plattenkritik

400Colpi - Homo Homini Lupus

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.03.2009
Datum Review: 09.06.2009

400Colpi - Homo Homini Lupus

 

Englisch-sprachige Acts freuen sich ja immer tierisch mal ausländische Musik in fremder Sprache zu hören. Kein Wunder. Ist doch ihre Sprache die am meisten verbreitete auf unserem Globus. Nun, diese Freude bleibt uns Deutschen doch gerne mal vorenthalten. Man nehme 400COLPI aus Italien. Diese scheinen politische sowie auch tiefergehende Lyrics in ihren Metalcore zu basteln, sodass ein gar nicht mal so unguter Act vorliegt.

Leider muss man im vorliegenden Fall also auf textliche Erörterung verzichten. Aber es bleibt ja noch die Musik. Die gibt sich hart und kompromisslos, gleichzeitig aber auch melodisch und mit viel Tiefgang, wenn man eben mit anderen Acts vergleicht. So hat man ein nettes Metalcore-Release vorliegen, kann allerdings den textlichen Ergüssen nichts abgewinnen. Das ist zwar nichts zwingend schlechtes, lässt trotzdem etwas auf der Strecke. Und das spürt man.

1. Kane
2. M.
3. Hibakusha
4. Neve
5. L`uomo infesta
6. Sabra e shatila
7. Effetto domino
8. Fino allùltimo respiro
9. Stato d`assedio
10. Tempi moderni

Alte Kommentare

von Tobe 10.06.2009 19:19

wieviel punkte wärens denn geworden wenn man die texte verstehen würde, hm ?

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media