Plattenkritik

69 Chambers - War On The Inside

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.04.2009
Datum Review: 21.04.2009

69 Chambers - War On The Inside

 

Bitte merken: Nina Treml, Vocals, Guitar / Maddy Madarasz, Bass, Backing-Vocals / Michi Brugger, Drums! Oder einfach 69 CHAMBERS und “War On The Inside” hinter die Lauscher schreiben.

Das Debüt der Schweizer rockt und hat bis über alle Ohren Groove, ist dynamisch und voller Energie, kann aber auch zurückhaltend, emotional und verdammt intensiv sein. Die auf dem Cover abgelichtete Sängerin erinnert an die 4 NON BLONDES in wild, kann dich aber auch mit Gefühl umgarnen oder in den Hintern treten, der von Tommy Vetterli (CORONER, KREATOR) kraftvoll in Szene gesetzte Sound erinnert in erster Linie an Rock, RAGE AGAINST THE MACHINE, Seattle-Sound, New Metal, Metal allgemein, etwas Punk und viel Eigenständigkeit gemischt mit Pfeffer und anderen scharfen Gewürzen.

Starkes Debüt einer appetitlichen Band, die mit „War On The Inside“ sowohl Ohrwürmer, Leidenschaft als auch Dynamit verkaufen kann.

Tracklist:
01. The Day Of The Locust
02. Bloodaxe
03. Dead Letter Office
04. Thinking About You
05. On The Inside
06. Ex Nihilo
07. Return Of The Repressed
08. Judas Goat
09. The Collapse Of Time And Space
10. Wind Feeds Fire
11. Final Memento
12. Automatic Automata
13. A Ruse

Alte Kommentare

von m0re 21.04.2009 21:47

danke fürs review, werds auschecken

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media