Plattenkritik

AFI - Crash Love

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 25.09.2009
Datum Review: 26.09.2009

AFI - Crash Love

 

Vorab: "Sing The Sorrow" ist und bleibt (vorerst) das beste AFI Album. Und DENNOCH ist "Crash Love" ein ausgesprochen imposantes Werk mit Stadionambitionen geworden. Die düsteren Atmosphären der Vergangenheit hatte man ja bereits mit den 200.000 Watt Lichtshows und den äußerst schmutzanfälligen Bühnenoutfits der letzten Touren in den Hintergrund gedrängt - nun folgt der Sound.

Mit unglaublich detailverliebten Arrangements und atemberaubenden Atmosphären geladen entlädt Davey Havok beim Opener "Torch Song" ein Füllhorn voller Pathos. Pomp und Bombast schmücken seinen Pfad, während der Chor ihm ein beherztes "Anything" entgegenschmettert (Natürlich würde er ALLES tun). Auch im Folgenden bleibt man ausgesprochen emotional, zuweilen äußerst poppig und Synthie-geschwängert, findet jedoch regelmäßig den Weg zum rockigen Kern im funkelnden Soundgewand. "Veronica Sawyer Smokes" geht ungewöhnlich dynamisch nach vorne, versprüht einen Hauch von THE CURE und 80ies und bleibt dennoch unverwechselbar AFI. Die Verstärker werden bei "Medicate" aufgedreht wohingegen "Darling, I Want To Destroy You" balladeskes Futter offeriert. Joe McGrath (ALKALINE TRIO, GREEN DAY) und Jacknife Lee (U2, WEEZER) haben die entsprechende Bühne für die neue, opulente Melancholie von AFI bereitgestellt, welche auf "Crash Love" so verdammt unprätentiös ausgelebt wird.

Tracks:
1. "Torch Song" 3:45
2. "Beautiful Thieves" 3:46
3. "End Transmission" 3:48
4. "Too Shy to Scream" 2:58
5. "Veronica Sawyer Smokes" 2:44
6. "OK, I Feel Better Now" 4:31
7. "Medicate" 4:21
8. "I Am Trying Very Hard to Be Here" 2:44
9. "Sacrilege" 3:28
10. "Darling, I Want to Destroy You" 3:43
11. "Cold Hands" 3:32
12. "It Was Mine" 3:54

Alte Kommentare

von norman 26.09.2009 16:13

musste mich erst reinhören. finds nun sehr geil. 8/10

von molch 26.09.2009 18:42

die songtitel lösen fremdscham aus.

von jWDa7 27.09.2009 14:42

klar . afi sind nich mehr die sympathen die sie mal waren. trotzdem find ich das album wirklich ganz gut gelungen wenn man ein angedüstertes rock album im stile der 80er hören möchte.

von ähm bla? 27.09.2009 15:09

Finde das Album grandios, musste ein paar mal rotieren aber nun finde ich es echt klasse.

von dfg 27.09.2009 20:34

alles VOR sing the sorrow und nach answer that and stay fashionable war am besten. ihr popper

von Bassi 29.09.2009 10:28

Klar bleibt Sing the Sorrow unerreicht, ist aber ein würdiger Nachfolger, viel ernsthafter als Decemberunderground! Geiler 80er-Vibe (für mich klingt "Veronica" eher nach den Smiths als the Cure) und sehr geiler Fokus auf die Gitarre! 8 Skulls!

von lutz Jahoda 29.09.2009 12:05

Platte will noch nicht so richtig kicken. Liegt wohl daran, dass man seit Jahren auf ein neues "Black Sails...oder Shut your Mouth..." Album wartet. Vergeblich. Die neueren Platten brauchen halt wohl immer ein bisschen Zeit. Diese wahrscheinlich die längste...

von Lutz Jahoda 29.09.2009 19:30

Halt! Doch! Ok. i feel better now - is wirklich RICHTIG gut.

von keshi 29.09.2009 20:38

"Sacrilege" is noch der beste

von Marv 29.09.2009 21:02

Die Scheibe ist richtig klasse! Konnte Decemberunderground einfach nichts abgewinnen, hab darin nix mehr von AFI gesehn, was ich damals so gut an ihnen fand. Aber ganz anders bei Crash Love! Hat beim ersten Hören schon richtig Spass gemacht und hat sich bei jedem Durchgang gesteigert, auch wenn man Crash Love nicht direkt mit den älteren Platten vergleichen kann. "Sacrilege" für mich der stärkste Song!

von Bassi 30.09.2009 11:10

Sacrilege klingt irgendwie nach dem Sound von "The Art of Drowning"

von Bassi 30.09.2009 11:12

"Veronica Sawyer Smokes" klingt nach den Smiths mit einer extra Portion Pop. "End transmission" hat für mich so ein The Cure Gefühl. Sehr geil. "Ok, I feel better now" kommt richtig gut!

von pong 30.09.2009 11:19

"Veronica Sawyer Smokes" - bester song!!

von ich 01.10.2009 16:14

sollte vielleicht doch mal reinhören, was die jetzt so machen. hab die das letzte mal so ca. 1994 im vorprogamm von guttermouth gesehen.seitdem nicht mehr wirklich aufm schirm gehabt.....haha, so kanns gehen

von arndt 02.10.2009 11:38

machen eben mitlerweile gänzlich andere musik. behält man dies vor augen und lässt sich drauf ein kann´s immer noch freude machen.

von Bassi 02.10.2009 12:09

ja GÄNZLICH andere musik. finde aber alles von afi auf eine weise geil

von fire inside 03.10.2009 15:48

hat wirklich nichts mehr mit früher zu tun, allerdings ein gutes konzept-rock-album!

von XSXE 05.10.2009 19:04

Hammer Album.

von Bassi 13.10.2009 21:54

too shy to scream ist selbst für afi zu viel pop. ansonsten starke songs, sehr geil.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media