Plattenkritik

A Death For Every Sin - God\'s Final Descent

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

A Death For Every Sin - God\'s Final Descent

 

"God's final Descent" lautet der Titel des Debut Albums von "A Death for every sin"und wenn man den Namen der Band/ des Albums und das etwas düstere Cover betrachtet, mag man gar nicht vermuten, daß sich hinter dieser jungen straight edge Band aus Canada ein richtiges Juwel des Mosh-Hardcore verbirgt. Ich hatte eher mit einem Stil der Richtung Arkangel geht gerechnet, doch ich wurde positiv überrascht. Was sich hier schon nach dem ersten Probehören offenbart ist fettester tough guy mosh, am ehesten Wohl mit Sachen wie Redline und Irate zu vergleichen, stellenweise jedoch schneller und abwechslungsreicher. So findet sich auch so mancher, ich sag mal "oldschool" part in den Liedern wieder, gefolgt von derben beatdown moshparts, bei denen ich persönlich die Füße nicht still halten kann. Durchweg tanzbar! Millimeterpisser werden wahrscheinlich sagen, daß hier nichts neues geboten wird, vielleicht stimmt das auch, aber die 6 tracks sind so fett, daß einem das ganz schnell scheißegal ist. Die absolute Krönung meiner Meinung nach ist der letzte song, sollte diese Band jemals europäischen Boden betreten, kann ich mir gut vorstellen was bei deren shows abgehen wird.
Die Texten bestätigen den ersten Eindruck, den man durch das Cover erhält. Düstere, apokalyptische Texte, sehr metaphorisch und kritisch.
Also, alle tough guys und Freunde des beatdown moshs auf jeden Fall zugreiffen, wenn ihr die CD irgendwo erspäht, ich kann sie echt uneingeschränkt empfehlen. Alle anderen sollten auf jeden Fall mal reinhören, es lohnt sich! Das nächste Album der Band wird auf Alveran Records erscheinen, also Augen auf Jungs und Mädels!!

Autor

Bild Autor

Mo

Autoren Bio

Suche

Social Media