Plattenkritik

Abel Is Dying - Gazing From The Abyss

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.11.2006
Datum Review: 06.12.2006

Abel Is Dying - Gazing From The Abyss

 

Mal wieder findet sich ein Stück südländisches Flavour in meinem Postfach, diesmal in Form der Metalcore-Band ABEL IS DYING, die uns nach unzähligen Live-Auftritten mit der MCD „Gazing From The Abyss“ ihren italienischen Hammer demonstrieren wollen. Nach diversen Touren mit Größen, wie BOY SETS FIRE, FEAR MY THOUGHTS und diversen anderen Acts, nimmt man den ganzen Mut zusammen und wagt den eigenen Durchbruch in Form einer Solo-Tour durch Europa.

Und der könnte den Mailändern von ABEL IS DYING durchaus gelingen, denn mit „Gazing From The Abyss“ zeigen die Jungs eine furiose Darbietung ihrer musikalischen Fertigkeiten. Das Ganze ist dabei mehr als ordentlich produziert und man erwischt sich schon bei dem ersten Durchlauf beim dezenten Kopfnicken angesichts einer so knallenden CD. Die Schweden-Riffs donnern einem nur so entgegen und die beiden Gitarristen entfachen ein wahres Feuerwerk an eingängigen Melodien, die in Verbindung mit dem schreienden Sänger (der von diversen anderen Mitgliedern der Band unterstützt wird) sofort zünden. Der Drummer ist wahrlich kein Amateur mehr hinter der Schießbude und fabriziert ähnlich wie die beiden Gitarristen ein gutes Grundgerüst innerhalb dessen die Songs der Band arrangiert sind. Wahrlich ein faszinierendes Release, das einfach nur eingängig ist und zu keiner Zeit langatmig wirkt. Anspieltipps sind neben dem Opener „Winchester's Nightmare” das geniale “Eternal Life“. Hier gibt es vollkommen gerechtfertigt 8/10 Punkte und eine Empfehlung an Freunde von AS WE FIGHT und AS I LAY DYING. Mal schauen was aus dieser Band noch so wird.

Tracklist:

1. Winchester's Nightmare
2. The Constellations Fever
3. Grave Poem
4. Marcus Bridge
5. Buried Like Beatrix
6. Eternal Life
7. The Abyss (Outro)

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media