Plattenkritik

Absent Minded - Random Words. Discordant Tones

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 05.11.2005

Absent Minded - Random Words. Discordant Tones

 

Leider oder vielleicht auch glücklicherweise habe ich die Info zu diesem Release hier verloren. Denn der Ton in dem sich die Band im beiliegenden Waschzettel abfeiert geht einfach garnicht klar, und kommt der Band kein bisschen nahe. Absent Minded sind eine junge Band, die irgendwo aus dem Saarland stammen muss, denn nicht nur das Artwork und das Label zeigen mit dem Finger auf das Saarland, sondern auch der mittelmäßige Emo wird nirgendwo belangloser gespielt als hier. Leider bildet dieses 10 Track starke Album hier keine Ausnahme. Zu wahllos werden hier die Songs im typischen Texas Is The Reason Rip Off Format aneinander gereiht und bieten nur wenig Hinseher bzw Hinhörer. Schade eigentlich denn in manchen Songs zeigen die Jungs, dass es auch anders geht. Leider zu selten um dieses Album gut zu machen. Wer trotzdem auf naiven, regionalen Frühzeit Emo steht, wie ihn Defiance am Labelstart gemacht hat, der sollte hier mal reinhören. Starkes Mittelmaß!

Alte Kommentare

von Dennis 13.11.2005 15:27

Boah!!!Belangloser Emo??? Ich glaub das hier war ne total undurchdachte bewertung. Regionaler Emo??? Geiles wort, würde ich mal gerne erklärt bekommen. Nix gegen dich shawn, aber sei mal bitte spezifischer und werfe net dauernd mit irgenwelchen vergleichen um dich. Achja und so jung ist die band auch wieder net, soweit ich informiert bin, gibts die fast seit 8 jahren. Also jeder hat seine eigenen geschmack und meiner sagt mir das Absent Minded verdammt geil ist.so!!!

von shawn 13.11.2005 18:39

na wer fühl sich da auf den schlipps getreten? die bewertung müsste eigentlich noch drastischer ausfallen. bands wie diese gibt es zu hauf und selbst in meinem heimatkaff fallen mir drei bands ein die so klingen wie diese band. unser job ist es eben mist von gutem zu trennen. das ist hiermit gelungen

von Torben 13.11.2005 19:36

stimmt

von Dennis 15.11.2005 08:22

Habe nix mit der band zu tun, falls du das meinst.HABE DIE BEIM ea-gAMES baND finale spielen sehen und die cd gekauft und fnd die net so regional.....

von shawn 15.11.2005 14:38

alles ist gesagt. please leave the hall

von Jamez 15.11.2005 19:33

Der liebe Shawn scheint nur austeilen aber nicht einstecken zu können... :) Ein bissel mehr Mut zur Selbstreflektion bitte. Natürlich haben Absent Minded das Rad nicht neu erfunden und heutzutage gibt es wahrscheinlich hunderte Bands, die klingen wie... Shawn, Du kennst die saarländische Region scheinbar nicht besonders gut. Absent Minded klingen alles andere als \"regional\". Weisst Du eigentlich, wie schwer es Bands haben, die nicht von irgendeiner Jury gecasted wurden? Ihr solltet solche Jungs eher unterstützen, als drauf zu hauen! Das heisst nicht, dass Ihr alles hochjubeln sollt, aber man kann eine Kritik auch diplomatischer schreiben. Wenn Du immer nur von Deinem persönlichen Geschmack ausgehst, machst Du hier wohl den falschen Job, Shawn! Wenn hier was belanglos ist, dann ist es Dein Geschreibsel...

von Torben 15.11.2005 20:21

wir unterstützen gute bands und erwähnen die, die potential haben, das muss reichen....

von shawn 15.11.2005 21:47

LOL...mut zur selbstreflektion... ihr könnte euch gerne weiter einen auf das wort \"regional\" runterholen wenn es euch beliebt. fakt ist, dass die platte starkes mittelmaß ist, und was schert es mich einen furz ob die band von einer jury gecastet wurde oder ob es sie schon seit 8 jahren gibt (was eher ein weiteres armutszeugnis ist) ? das ändert nichts am output... abgesehen davon kenne ich mich ganz gut im saarland aus und da wimmelt es von solchen bands. ausnahmen finde ich da nur in anderen künstlern, die nicht diesem genre hier zugeordnet werden. echt peinlich diese diskussion hier um ein release was zu recht untergeht uga aga

von Jamez 16.11.2005 07:16

Man wird sehen... :)

von Dennis 16.11.2005 20:01

geb ich dir recht Jamez..... Shawn, wie wäre es wenn du die den platz verlassen würdest, wenn man nämlich keine Kritik verträgt , tja dann......

von shawn 16.11.2005 23:50

okay jungs es tut mir leid. ich werde nie wieder ein review schreiben, denn ich vertrage keine kritik. das muss man schon können ihr habt recht. kritik von euch trifft mich zudem am härtesten. das machen meine nerven auch nicht. zudem ist eure grammatik so mies, dass ich es nicht länger ertrage. das nur am rande. ich ziehe den hut und sage adieu. ich liebe euch shawn

von Dennis 17.11.2005 11:12

ich liebe dich!!! du sollst das ja nicht alles als beleidigung sehen,mensch. War doch nur mal ein Hinweis. Ach ja unsere Grammatik,die ist meistens mies.Liegt wohl an den ganzen regionalen bands die man so hört.Naja, Prost!!!! Ende

von steffen 17.11.2005 12:34

hi, hier ist ja ganz schön was los. naja, dafür das wir die platte in 7 tagen eingespielt haben und starker mittelmaß sind, bin ich ganz zu frieden, aber über geschmack kann man sich ja wie man sieht streiten. ich fand es nur schade das du nicht näher auf die lieder eingegangen bist, stattdessen hast du auf dem saarland rum gehackt. aber ich will hier nichts wieder ins rollen bringen. ich denke es ist schon genug gesagt. danke für das Review das nächste kommt bald per post, vielleicht gefällt dir das oder euch ja dann besser :) steffen absent minded PS: oder wir ändern einfach unser namen + cd cover und schicken es dann nochmal :)

von shawn 17.11.2005 18:42

@steffen: ich sage lediglich dass aus dem saarland eine menge dieser musik kommt, die ich sehr langweilig und eintönig finde. ich könnte dir zig beispiele nennen von künstler die großartig sind. ich bin gespannt auf die kommende platte und nehme mich dieser gerne wieder an ;) bestes shawn

von chris 21.11.2005 12:38

musik ist und bleibt geschmacks- und vor allem gefühlssache! unnötig zu sagen, dass \"bewertung\" eines albums oder eines songs damit nie wirklich objektiv sein kann! wonach soll man songs denn bemessen? es lassen sich kaum objektive kriterien finden, denn selbst vermeintlich \"schlechter\" sound eines albums oder \"falsch\" gespielte passagen können durchaus mit absicht so sein, wie sie sind (ja im studio hört man jede nuance und manchmal muss man auch dort schon kompromisse eingehen und sich mit der restband über i-tüpfelchen in die haare kriegen ;) )! wie zur hölle soll man da eine hookline objektiv bewerten? entweder sie gefällt subjektiv, oder sie tuts halt nicht! basta. wir sind hier nicht im sport, wir bewegen uns im element der kunst! das sollte jeder von uns sich immer vor augen halten! natürlich kann ich shawns art und weise, mit dem album der jungs umzugehen nachvollziehen, wenn ich mir vor augen führe, dass ein artikel geschrieben werden muss, der sich dem album auf irgend einer art und weise annimmt. und natürlich kann (und will?) er auch eine gewisse subjektive note in den artikel mit einfließen lassen. dennoch denke ich, dass dies auf eine subtilere art und weise auch machbar gewesen wäre. schließlich trägt man als reviewer auch eine gewisse verantwortung den bands gegenüber (nicht nur dem leser). mit subjektiven todesurteilen in schriftform sollte man daher behutsam umgehen. und auch behauptungen wie \"etliche bands machen das gleiche...nichts neues usw.\" sind total fehl am platz! es käme ja auch niemand auf die idee, monet oder van gogh vorzuwerfen, sie hätten den \"impressionistischen malstil\" voneinander abgekupfert. also bitte, irgendwo hört der spaß auf.

von derbster 22.11.2005 08:18

hab mal reingehört und ist echt \"belanglos\"...lächerlich wird\'s erst dadurch, dass sich die bandmitglieder und ihre 2 groupies nun hier rechtfertigen bzw. alles in ein anderes licht rücken wollen.

von Denniss 22.11.2005 10:06

Groupie bin ich nicht, und daß die Band ein Kommentar dazu abgibt ist doch auch gerechtfertigt,oder???Wenn jemand dich lobt oder kritisiert, möchtest bestimmt auch etwas dazu sagen. Letzendlich finde ich bewegt sich diese diskussion nicht mehr auf der musikalischen ebene,sondern wird langsam persönlich. Dem einen gefällt die Band, dem anderen nicht.Schlechte Bewertung hin oder her, schließt das jetzt hier und fertig.

von derbster 22.11.2005 12:57

wenn es danach geht, kannst du zu jedem release sagen, \"dem einen gefällt\'s - dem anderen nicht\" und dann immer 10 punkte. das würde besonders die leser sehr freuen. die jungs müssen sich halt mnit genregrößen vergleichen lassen und da erscheinen sie recht blass im bezug auf eingängigkeit und anspruch und abwechslung.. von mir gibt es 3 skulls und die motivation es nächstes mal besser zu machen

von chris 22.11.2005 14:26

nur zur info. ich bin weder groupie noch bandnase. ich gehöre zu einem ganz anderen verein ;) und zum punktesystem: ja genau, gut erkannt. ich halte sowas für dämlich, wie man aus meinem viel zu langem post auch bereits entmehen konnte! hab ich mal irgendwo gelesen, find ich aber gut so: \"über musk schreiben ist wie zu mathematik tanzen\" (und damit is nicht tekkno gemeint) :o)

von derbster 22.11.2005 16:05

@chris der spruch ist dämlich. und wenn man es so sieht, sollte man gar keine rezensionen erst lesen. in einigen musikbereichen lass ich mich von den empfehlungen dieser seite gerne beeinflussen.. und zeit in jeden shit reinzuhören hab ich nun wirklich nicht..

von Jamez 23.11.2005 15:54

@Chris: Finde Dein Posting sehr positiv, hat mir direkt aus der Seele gesprochen. Natürlich ist eine Kritik immer subjektiv. Mir ging es hier lediglich um die Art und Weise, wie die Kritik vorgetragen wurde... @Derbster: Niemand rechtfertigt sich. Wenn jemandem die CD nicht gefällt, ist das ja ok. Nur sollte man als \"verantwortungsvoller\" Schreiberling solche Kritiken nicht derart plakativ verfassen. Natürlich sollten Absent Minded auch an vergleichbaren Bands gemessen werden, aber auch hier sollte man fair bleiben. Welche Band schafft es schon, mit dem ersten, selbstproduzierten Album einen Meilenstein zu setzen und Genregrößen, hinter denen viel Geld steckt, auf die hinteren Plätze zu verweisen? Ich bin auch keineswegs der Meinung, dass dieses Album ein Meisterwerk ist, aber ich kenne ganz andere Produktionen aus unserem kleinen Saarland und so gesehen hat die Band durchaus Potential, das kann man ihr nicht absprechen. :)

von derbster 23.11.2005 17:12

schlechte produkltion etc werden denk ich doch berücksichtigt - trotzdem muss man sich messen lassen...und ich unterstelle mal, dass einigermaßen erfahrene schreiberlinge schon potential erkennen... ich als musikliebhaber habe ihr (noch) keins erkannt. man könnte also auch hinter jedes review einer schlechten platte schreiben: \"...aber behaltet die jungs im auge, die verbessern sich vielleicht ja noch\" das interessiert halt niemanden. support your local scene, aber nicht jeden crap.

von michi 06.01.2006 11:38

kritikfähig sein, heißt kritik anzunehmen ohne sich dafür zu rechtfertigen! wenn ich nich will daß jemand was schlechtes über ne platte schreibt, dann darf ich sie halt nicht zur rezension frei geben mein gott!

von fränk 06.01.2006 13:22

oh ja diesen thread fand ich ja sehr informativ und unterhaltsam...weiter so und mein wochenende ist gerettet

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media