Plattenkritik

Achilles / Seven Balls of Wrath - Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.07.2006
Datum Review: 16.08.2006

Achilles / Seven Balls of Wrath - Split

 

Zwei Bands, von denen ich vorher noch nicht gehört habe, aber dass muss ja bekanntermaßen ja auch nichts heißen! Achilles aus den USA und Seven Balls of Wrath aus dem Saarland erwarten uns hier auf dieser Split-Ep. Das ganze erscheint hierzulande via Bloom Explode.

Achilles sind die ersten die ran dürfen. Achilles kommen aus Rochester/USA und spielen guten und druckvollen metallastigen Hardcore, der Fans von Deadguy, Botch und Norma Jean gefallen könnte. Sehr gute Performance, die die Jungs hier über 8 Songs bieten. Meiner Meinung nach ist jeder Song ein Volltreffer. Macht jedenfalls großen Spaß die Jungs zu hören. Eintönigkeit ist hier ein Fremdwort, Achilles zeigen erfreulicherweise sehr abwechslungsreich. Vor allem der Song „Ivory“ weiß zu überzeugen. Krachende und sperrige Gitarren treffen auf einen Sänger, der das unglaubliche große Bedürfnis hat sich auszukotzen. Sehr gut!

Auf der Anderen Seite haben wir Seven Balls of Wrath, die mit dieser Split-Ep ihr Debüt veröffentlichen. Die Jungs kommen aus dem beschaulichen Saarland in Deutschland und bieten uns hier 5 Songs, die wiederum dem klassischen Metalcore-Lager zuzurechnen sind. Die Vergleiche des Labels mit His Hero Is Gone und One Eyed God, passen recht gut, wenn man den Sound der Jungs beschreiben will. Die Gitarren und die Drums sind manchmal schleppend, aber auch nur damit sie danach wieder in bester Death-Metal Manier lospoltern. Überhaupt scheint die Band auch aus diesem Lager einen gehörigen Einfluss zu beziehen, was jedenfalls den Sänger betrifft. Die Produktion ist auch ganz gut. Doch im direkten Vergleich mit Achilles fallen Seven Balls of Wrath wiederum ab, auch wenn es, zugegebenermaßen, schwierig ist die beiden musikalisch unterschiedlich ausgefallenen Herangehensweisen zu vergleichen.

Auf jeden Fall eine nette Split-EP die zu überzeugen weiß. Geeingnet für jeden der es ein bisschen brachialer mag und auf Bands wie Botch und Norma Jean steht. 7/10 Punkten

Tracklist:

Achilles:
1. Every hour wounds, the last one kills
2. Ivory
3. Over our heads
4. The dark horse
5. In lights
6. Rushmore
7. Talons
8. )))
Seven Balls of Wrath:
9. State of mind
10. Void
11. Salt your wounds
12. Black despair
13. Scorched Soil

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media