Plattenkritik

Airbourne - No Guts, No Glory

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 05.03.2010
Datum Review: 01.03.2010

Airbourne - No Guts, No Glory

 

Als "Bierdeckelsteuer" wird das Steuerkonzept des CDU-Politikers und -Finanzexperten Friedrich Merz bezeichnet, welcher die Berechnung der Einkommensteuerlast nach einem Stufentarif mit drei Steuerstufen vorschlug. Der Name "Bierdeckelsteuer" für dieses Steuerkonzept rührt von der Annahme, dass das Konzept für den Steuerzahler so einfach und nachvollziehbar sein soll, dass die Einkommensteuer auf einem Bierdeckel berechnet werden kann.

Als "Bierdeckelmusik" wird das musikalische Schaffen der australischen Hard Rock Band AIRBOURNE bezeichnet, welche auf einer EP und zwei Alben Atze Datze gnadenlos und ohne Scheu kopierten. Der Name "Bierdeckelmusik" für dieses Musikkonzept rührt von der Annahme, dass dieses Konzept für den Schützenfestbesucher so einfach und nachvollziehbar sein soll, dass beim Promille behafteten Kopfnicken ein Bierdeckel als Standplatz wegen fehlender Bewegungs- (nicht Hahn-) -bereitschaft ausreicht.

Tracklist:
1. Born To Kill
2. No Way But The Hard Way
3. Blonde, Bad And Beautiful
4. Raise The Flag
5. Bottom Of The Well
6. White Line Fever
7. It Ain't Over Till It's Over
8. Steel Town
9. Chewin' The Fat
10. Get Busy Livin'
11. Armed And Dangerous
12. Overdrive
13. Back On The Bottle

Alte Kommentare

von Hammer! 01.03.2010 15:53

Hammer!

von loki 01.03.2010 16:12

super review :)

von Olivier H. 01.03.2010 16:43

Also ich mag ja Bolt Thrower lieber ;-)

von wobei die 01.03.2010 16:47

auch von album zu album langweiliger werden

von Hotze 01.03.2010 17:09

You made my day!!! :o)

von laberlaber 03.03.2010 18:57

0 ahnung!!!!

von Arndt 09.03.2010 17:13

So gut!

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media