Plattenkritik

Alarma Man - st

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 28.12.2005

Alarma Man - st

 

Alarma Man heisst eine neue schwedische Band, die uns hier mit ihrem Longplayer eine echte Delikatesse in Sachen instrumentalem Postcore serviert. Während ich anfangs noch die ganze Zeit auf den Gesang warte, finde ich mich nach dem ersten Song damit ab, dass Alarma Man völlig ohne Vocals auskommen und ihre Instrumente eh mehr zu sagen haben als es Texte könnte. Die Arrangements sind meist sehr schnell und hektisch und erinnern an Drive Like Jehu. Krachige Breaks, noisige Gitarrenwände, aber auch jede Menge Platz für leichtbekömmliche Melodien in den Zwischenparts der Songs. Klar dominieren tut hier jedoch klar der Noisefaktor. Manchmal driftet die Platte etwas in Agentenmusik-Gefilde ab, und man fühlt sich als würde man verfolgt werden. („Fell in Love With A Girl Twice My Size“).

Sicher sind Alarma Man nicht jedermanns Sache, aber trotzalledem muss man der Band eingestehen etwas verdammt Eigenes und interessantes geschaffen zu haben. Ich für meinen Teil kann mich gut mit der Band anfreunden auch wenn sie sicher nicht zu jeder Lebenslage die richtige Wahl ist. Eine Platte für die hektischeren und unruhigen Momente des Lebens.

Alte Kommentare

von man from another planet! 31.12.2005 16:29

absolutely great stuff. i love it!

Autor

Bild Autor

Shawn

Autoren Bio

Suche

Social Media