Plattenkritik

Alesana - Where Myth Fades To Legend

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 30.05.2008
Datum Review: 30.05.2008

Alesana - Where Myth Fades To Legend

 

Das junge Sweetcore Phänomen aus North Carolina meldet sich mit dem zweiten Longplayer namens "Where Myth Fades To Legend" zurück, welches quasi zeitgleich in den USA (Fearless Records) und Deutschland (Defiance Records) veröffentlicht. Ein Indiz dafür, dass man es durchaus ernst mit dem europäischen Markt meint, ist der Fakt, dass man sich pünktlich zum Release auch hierzulande auf Tour befindet.

Direkt beim Opener "This Is Usually The Part Where People Scream" ist offensichtlich, dass sich das junge Sextett verändert bzw. weiterentwickelt hat, obwohl ein Großteil der musikalischen Argumente geblieben sind. Noch immer sorgt die dreifache Gitarrenattacke von ALESANA für eine druckvolle und verspielte Mischung aus Post Hardcore und Screamo Sound, dem ein metallisches Makeover verpasst wurde. Die Dreifaltigkeit setzt sich auf der vokalen Ebene fort, auf der drei Sänger um die Wette brüllen, schreien und leiden und sich permanent untereinander abwechseln. Doch trotz besagter Merkmale sind gerade gesanglich einige Veränderungen zu verzeichnen. Die düsteren Shouts sind härter und aggressiver geworden und auf der anderen Seite offenbaren die melodischen, cleanen Parts eine offensichtliche Reife. Weitaus weniger "weinerlich" dafür jedoch deutlich glatter nehmen sie ALESANA einen gewissen Teil ihres Wiedererkennungswertes zugunsten eines erwachseneren Auftretens, das der Band durchaus gut steht. Insgesamt ist "Where Myth Fades To Legend" inklusive der wiederaufgenommenen EP Tracks ein ganzes Stück härter als sein Vorgänger ausgefallen, es gibt weniger Zuckerbrot dafür mehr von der Peitsche. Gerade mal 9 ganz neue Tracks (von 13) ist quantitativ zwar keine Glanzleistung qualitativ bleiben die Jungs im Genre jedoch ganz vorne mit dabei!


Tracks:
1. This Is Usually The Part Where People Scream
2. Goodbye, Goodnight, For Good
3. Seduction
4. A Most Profound Quiet
5. Red And Dying Evening
6. Better Luck Next Time, Prince Charming
7. The Uninvited Thirteenth
8. Sweetheart, You Are Sadly Mistaken
9. And They Call This Tragedy
10. All Night Dance Parties In The Underground Palace
11. Endings Without Stories
12. As You Wish
13. Obsession Is Such An Ugly World


Alte Kommentare

von tux86 30.05.2008 16:26

Finds kacke, wenn Leser die CD bewerten, ohne sie angehört zu haben. Vermutlich wieder diese verkorksten Schubladendenker. Hättet ihr die CD vorbestellt und tatsächlich schon angespielt, würdet ihr auch ein Wort dazu verlieren... Ich warte noch, bis ich sie bei Amazon für ~10,- kriege und schlag dann zu. Das Video zu "The Uninvited Thirteenth" klingt schonmal vielversprechend.

von samsa 30.05.2008 16:27

joa, die leute gibts doch immer. hab das album gestern bekommen und finde es erstaunlich gut 7 /10

von Hurensohn 30.05.2008 17:33

Fand ich etwas enttäuschend. Fand den Vorgänger besser. Platte ist so aber trotzdem gut/okay. 6/10

von xxxhardedgexxx 30.05.2008 17:36

die erste 7inch war am besten danach gings bergab.

von tonno 30.05.2008 17:49

wow...! finde die neue scheibe verdammt gut!!

von fafaw 30.05.2008 20:30

ersten paar songs gehört, unglaublich schlecht :)

von Friesencharly 30.05.2008 21:29

Oh man,es gab ne zeit da wollten alle rauhe, männer mit hornhautflossen vom eisengiessen sein...heut jaulen se sich die tränen ausm sack..bis die schminke verläuft....und setzen zum ausdruckstanz an...ein lied,dann war ichs geplärre leid

von mr_vain 31.05.2008 13:47

genretechnisch das beste seit längerem! sich hier über weinerlichen gesang zu beschweren macht genauso viel sinn wie sich bei metallern über lange haare auszukotzen...

von afw 31.05.2008 14:16

emofags sind schlimmer ;)

von Hurensohn 31.05.2008 14:50

@mr_vain: Neue Skylit Drive Platte ist z.B. besser.

von mr_vain 31.05.2008 15:17

hab ich noch nicht gehört...kenne nur die ep

von mr_vain 31.05.2008 15:32

hmmm ist mir wieder n stück zu weinerlich..

von aga 31.05.2008 15:35

im grunde ist fast jede band dieser neuen pseudoscreamo-welle beschissen:D

von gunslinger 31.05.2008 15:59

hmm jaaa ich glaube aga hat recht.

von truck 31.05.2008 16:18

alesana find ich noch am besten

von kAAA 31.05.2008 20:22

omg gerade ein track bei myspace gehört und nach wenigen sekunden musste ick mozilla sofort schliessen, der cleane gesang is ja sowas von grauenwohl... hilfe!

von j.c. 31.05.2008 21:34

wenn man zurück denkt, wer damals zu Zeiten Saetias und Funeral Diners Screamo machte und hörte...und jetzt die unzähligen gestylten MySpace-Band-Sites sieht, wo wie scheint der derselbe Fotograf die Promo-Fotos schiesst...

von senf 31.05.2008 22:17

finde die super und ich steh auch auf den ganzen rise records kram..

von Hurensohn 31.05.2008 23:08

Jo, Rise Records ist geil. :D

von lustig?! 01.06.2008 03:31

aeh wie schlecht sind die bitte ?

von Kaho 01.06.2008 13:27

Ich find die platte bis jetzt nicht so doll. vielleicht ändert sich das noch mit der zeit..

von mammon 01.06.2008 16:19

feines teil!

von psylopils 01.06.2008 21:57

screamo meets college-pop. nrrr aber wers haben will

von PrediX24 01.06.2008 23:50

Also ich muss sagen, ich fand die Vorgänger ziemlich scheiße...da find ich das jetz sogar ganz hörbar. Aber ich kann immernoch nich beim besten willen verstehen wie die Band ein nicht-pseudo ernsthaft gut finden kann ...geht das überhaupt oO ?

von samara 02.06.2008 08:49

na logisch geht das!! die jungs haben was!

von The Endy 02.06.2008 09:46

Hat was von nem Comic....mit entsprechendem Bubblegum Soundtrack. Bin gespannt, wann Alesana die Hosen runterlassen und bei Myspace Posten, dass alles nur Verarsche war und die emogescheitelten Kiddies in Schaaren drauf reingefallen sind. Kann man nicht ernst nehmen...^^

von Metallica 02.06.2008 13:28

...als Metallica damals "Kill em all" veröffentlicht haben, machten sich die Scorpions in einem Interview mit dem deutschen Magazine "Desaster" über die Band lustig und bezeichneten sie als schlechte Trendreiter, die nur schnell/laut seien und mit viel Blut auf dem Cover für Aufsehen sorgen wollten. Der Rest is History! bands wie Alesana, A skylit Drive und die Rise/Science Bands haben ihre Berechtigung. Bitte einsehen und tolerant sein.

von zoli_teglas 02.06.2008 13:43

endlich mal n vernünftiger comment. danke!

von gunslinger 02.06.2008 18:17

du kannst diese ganzen emo-spacks doch nicht mit metallica zur kill em all vergleichen????????? himmel wo kommen wir denn da hin. metallica hatten damals was neues geschaffen und dieses emomädels ding ist einfach nur wieder so ein "kuck mal wie anders ich bin, ich bin 14 und suicidal" ding. ich werd nicht warm damit....

von gwga 02.06.2008 18:45

metallica sind emo.

von fiohiou 02.06.2008 18:59

alesana sind ganz weit vorn und weitaus relevanter als metallica

von thread end 02.06.2008 19:26

alleine der bandname disqualifiziert die band für weitere hörerschaft...ich hoffe die emos sind nicht bald die hippies unserer zeit...man stelle sich in ein paar jahren 40,50-Jahre alte Emos vor :) Alleine aus dieser Perspektive hat diese Kultur keine Zukunft...

von BOLLOGALORE 02.06.2008 19:28

punk's dead, emo kid's next..

von gunslinger 02.06.2008 19:47

die emo welle wird in ein paar jahren wieder weg sein....etwa wie grunge vor paar jährchen. ach nee hier wird der selbstmord ja nur zelebriert und so.....ok ich verstehe. langweiliges ding... komm kauft euch die bravo und feiert extatisch die nächste emolove-story mit ganz toll augeklügelten schminktipps ....ihr krasse aussenseiter ihr!!!

von fiohouiu 02.06.2008 19:50

a skylit drive is mir irgendwie schon zu mainstream, hat irgendwer was neueres? aber bitte nur bands die auch gut aussehen und unter 20 sind...kein bock auf olle punkrocker oder so...

von steigi 02.06.2008 20:01

@fiohouiu Hast du den Comment gerade erst gemeint oder willst du uns nur verarschen? Ich hab aufjedenfall gelacht! :D

von Arney 02.06.2008 21:45

@steigi Dasselbe dachte ich auch gerade... Da kann man wohl nur hoffen, dass das Verarsche ist... Oo

von awawgw 02.06.2008 23:48

lol natürlich is das verarsche :D maaan ihr seit alle total whack.

von apa 03.06.2008 11:04

wenn man zurück denkt, wer damals zu Zeiten Saetias und Funeral Diners Screamo machte und hörte...und jetzt die unzähligen gestylten MySpace-Band-Sites sieht, wo wie scheint der derselbe Fotograf die Promo-Fotos schiesst... word

von The Endy 03.06.2008 12:07

...um mich nochmal selbst zu zitieren: Kann man nicht ernst nehmen...^^ Wenn mir so'n 14 jähriger, bis zur Unkenntlichkeit frisiert und geschminkt, mit nem "missing death' Shirt einen von Metallica's Kill 'em all im Verhältnis zu Alesanas neustem Erguss erzählen will....ist echt Ende mit Toleranz. Um's mal mit Trappatonis Worten zu sagen: Wasserlaube Emokid ? Wir ham in den 80ern die Glamrockphase überstanden und Emo wird in ein paar Jahren ebenso ein kurzer Schmunzler im Mundwinkel sein. Nicht mehr, aber auch nicht weniger!

von Frank Potenta 03.06.2008 12:17

also, ich weiß nich so recht...bei der ersten schreibe haben mich die "screams" gestört...die hörten sich nämlich an, als ob da 2 fünfjährige streiten. weiß nich, on ich die neue überhaupt hören will.

von The Endy 03.06.2008 12:50

Wörd ! Ich find so kann man das stehen lassen: "....die hörten sich nämlich an, als ob da 2 fünfjährige auf ner Autobahnbaustelle streiten." :D

von soja 03.06.2008 13:42

jeden deathcore scheiß abfeiern und sich aufregen, wenn ne screamo band das stylo image aufgedrückt bekommt. aber hauptsache ihr habt ahnung von musik..

von The Endy 03.06.2008 13:59

Das hat rein garnichts mit musikalischem Fachwissen zu tun, Liebelein...aber zumindest hab ich Ahnung davon, was mir gefällt und was nicht, egal ob's grade Trendy ist ;D

von soja 03.06.2008 14:05

soll das jetzt heißen, dass leuten, denen alesana und co. gefallen keine ahnung davon haben was ihnen gefällt... macht nicht wirklich sinn. ich mag auch nur manche bands des entsprechenden genres...als ob da n trend ne rolle spielt.

von The Endy 03.06.2008 14:14

"jeden deathcore scheiß abfeiern" und "hauptsache ihr habt ahnung von musik.." unterstellt ja, dass man Alesana nur mies findet, weil sie nem bestimmten genre zugehören. Das stylo image haben sie sich durch ihr outfit übrigens (bewusst ?) selber aufgedrückt. Anyway, es ist und bleibt Geschmackssache und es gibt einige Screamo Bands, die mir persönlich gut gefallen. Aber Alesana kann ich (3.Wiederholung) echt nicht ernst nehmen....

von soja 03.06.2008 15:07

ich frag mich halt nur wieviele leute überhaupt das album gehört haben... dass hier mehr leute voten als bei h2o ist schon traurig..

von ABC 03.06.2008 15:59

Alesana hat rein gar nichts mit screamo zu tun Kinder. o:

von FKK 03.06.2008 16:08

Alesana heißen von hinten Anasela Kinder...gehen mir diese comments auf die Nüsse (das sind die Golfballgroßen Teile, die Männer zwischen den Beinen baumeln, kennt hier wahrscheinlich keiner...)

von fiohiou 03.06.2008 17:12

ey, das hier ist gar kein richtiger screamo...das is emo-core...

von Choke 03.06.2008 17:17

Vielleicht sollte man eine Altersangabe hinter den Namen einführen...

von afas 03.06.2008 17:20

das is post-hardcore LOLOOL

von fiohiou 03.06.2008 17:29

oder auch leck-mich-am-arsch-core mit death metal-einflüssen...

von Pedda 03.06.2008 19:09

ich finde die diskussion einfach nur lustig. mir persönlich gefallen sie zwar, allerdings ist die musik doch sehr geschmackssache und ich kann voll und ganz verstehen, wenn andere die mucke scheisse finden. komischerweise scheinen sich einige leute doch persönlich angegriffen zu fühlen wenn jmd. was gegen "ihre" band schreibt.

von nur lol 03.06.2008 19:22

seit wann ist emo ne subkultur? war ja mal als musikrichtung gedacht, die hier sowieso keiner kennt. einfach lachhaft. nebenbei mag ich es nciht aber fachlich richtig reden hier 98% vorbei.

von psylopils 03.06.2008 21:10

post hardcore ist doch der nette begriff für emo, oder bitte korrigiert mich. mal nebenbei ist weder emo noch hardcore noch metal noch sonst was subkultur. merkt euch das mal, ihr seit alle fashionopfer und kein stück "underground". ich natürlich auch. und ich mag die diskussionen hier.

von fiohiou 03.06.2008 21:20

pah! bist der emoking, wa!?

von ole 03.06.2008 21:26

Post-Hardcore ist nicht = Emo Wird zwar mitlerweile viel bei Last.fm für solche Bands verwendet hat aber schon eigene Eigenschaften. Anfangs waren das 90er Bands wie Fugazi die halt anfingen rhtymisch kompexeren Hardcore zu spielen mit komplexen Songstrukturen. Dann z.B. aktuelle Nachfolger At The Drive-In, Blood Brothers, Glassjaw. Die haben alle musikalisch nichts mit Pop-Punk/Alternativerock Melodien oder Metalcore zu tun (ich mag aber auch FATA also so ist nicht ^^). Ich find man hört da echt so den Zusammenhang raus wenn man da nen paar Bands kennt weil das nen ganz eigener Instrumentalsound ist. Einerseits so Bands wie At The Drive-In mit ihrem bestimmten Frickelrhytmus Sound (z.B. Bear Vs. Shark). Und dann so aktuelle noisige Band mit Blood Brothers Gitarren (z.B. Transistor Transistor).

von fiohiou 03.06.2008 21:31

na vielen dank! mit deinem tollen fachwissen bist du nun aber gerade hier total falsch! wer hört schon transistor transistor UND alesana? genau, niemand!

von ian [ttr] 03.06.2008 22:16

@ fiohiou: was wäre denn schlimm an der tatsache? ich höre zwar vorwiegend core aber ich bin auch nicht davon abgeneigt björk oder sigur ros oder musik aus den 50gern zu hören...

von psylopils 03.06.2008 22:45

ich dachte fugazi sind (zugegebener sehr früher) emocore? achja eine ewig andauernde und nie endende schubladen diskussion.

von afawgaw 03.06.2008 22:50

lol es ist scheiss egal was alesana, fugazi, cannibal corpse, tokio hotel oder sigur ros für musik zocken. immer diese dämlichen schubladendiskussionen, die dazu da sind die leute noch mehr zu verwirren.

von amorphis 03.06.2008 22:53

gutes album!

von phil 04.06.2008 11:24

hab die gestern live in köln gesehen. echt ne gute show gewesen. das einzige was ein bisschen übertrieben wirkt ist, dass die typen mit rote-lackierten fingernägeln rumlaufen. nunja jedem das seine. =) emo-style hin oder her. war ne gute show und darauf kommts ja an.

von dany 04.06.2008 11:44

dass war aber nur der eine gitarrist mit dem roten strähnchen.... die anderen sahen vielmehr wie normale hc kids aus..

von Dudensen 04.06.2008 12:51

HC = Hot chicks ?

von DrMindchaos 04.06.2008 13:26

Naja, die drei Gitarren hört man nicht wirklich, man ist eben 66666666 Kilometer von Maiden entfernt. Wie hieß die andere Band aus dem Genre mti drei Gitarreros? Ach ja: Hawthorne Heights.Die Gitarren von Träck vier haben bei mir kurz nen Helloween-Flashback erzeugt, ob das Absicht war ;-)? Manchmal wirklich etwas weinerlich, aber bei den Schreiparts geht es gut ab und brutaler ist die Platte auf jeden Fall, auch wenn nach der rabiaten Phase dann doch gleich oft wieder rumgepopt wird. Ich muss aber zustimmen, die neue Skylit Drive Platte ist im Vergleich besser. Über das Outfit der Alesana Jungs sag ich mal nix, ich tue mal so, als hätte ich noch kein Foto gesehen...

von schrubb 05.06.2008 14:24

sowas hab ich doch schon 1000 mal gehört, unnötige band, braucht keiner

von pompom 05.06.2008 15:09

siehe unten...

von Marc 05.06.2008 22:49

live TOP!! und auf cd ganz jut. aussehen is doch rille!!! ^^

von the longest thread 08.06.2008 11:59

der Style und die Erscheinung solcher Bands und Anhänger sind äußerst androgyn...da bleibt die frage und hoffnung, dass sich eben diese nicht mehr weiter vermehren könnten...eines Tages erinnert man sich nur noch an die wahren Helden des Genres, und nicht an die dunkle Seite, im wahrsten Sinne des Wortes...mann mann

von n00kie 09.06.2008 21:35

Wer Alesana inzwischen langweilig findet, sollte sich mal die Band zu Gemüte führen -> http://www.myspace.com/vedaskys

von tom 10.06.2008 09:53

nach dem ersten demo gings bergab

von vegan 10.06.2008 10:30

also ich mag das neue alesana album nicht sonderlich, hab aber generell gegen derartige musik nichts einzuwenden (allerdings haben herbrightskies und a skylit drive meiner meinung nach tatsächlich bessere alben dieses jahr veröffentlicht!) wusste ja vorher gar nicht, wie alesana aussehen und war auch zu faul mir das bei myspace oder so anzugucken, war aber mehr als überrascht, als ich die fotos hier auf allschools sah, wie schon gesagt wurde, ganz normale hc-kids. meiner meinung nach wird dieses emo-image wie auch hier in den kommentaren so hochgeschaukelt, dabei werden viele bands (zu unrecht) in eine schublade gesteckt, weil ne andere band, die vielleicht ähnliche musik macht eben dieses emo-image verkörpert. na und? konzentriert euch doch mal auf die musik! mir ist es scheiss egal, wie die band rumläuft...so lange mir die musik gefällt! mir gefällt der style von bring me the horizon oder escape the fate auch nicht, aber die alben höre ich gerne. fashion opfer sind meiner meinung nach die, die eine band nur nach ihrem aussehen beurteilen. und das sind meiner meinung nach die, die es sich hier rausnehmen derartig oberflächlich über bands zu urteilen. du magst die musik einer band nicht? sag du findest sie scheisse und gut ist. wir wollen doch nicht oberflächlich werden und bands nur nach ihrem äußeren bewerten oder?

von true 10.06.2008 11:01

word!

von hä? 10.06.2008 12:08

fashion opfer sind also deiner meinung nach die, die eine band nach ihrem aussehen beurteilen...achso! ich dachte immer bands bei denen dieses emo-unheimlich-süße-burschen- machen-so-ganz-harte-musik-ding läuft(alesana:bestes beispiel) wären fashion opfer...na ja...

von vegan 10.06.2008 13:18

fashion opfer deswegen weil die klamotten und das aussehen ja scheinbar im mittelpunkt stehen. (wobei genau das bei musik wohl nicht der fall sein sollte) wer bands darauf beurteilt ist opfer der fashion (weil man das aussehen der band als coolness-indikator nutzt), die bands sind einfach nur bands und machen musik, ya know? gehirn einschalten: denken

von FKK 10.06.2008 13:20

@vegan: Die Grenzen sind aber sehr fließend, denn Bands sind gerade nicht nur Bands, die Musik machen, sondern eben auch ihr Aussehen vermarkten

von vegan 12.06.2008 12:16

richtig und wer sich davon beeinflussen laesst hat was nicht verstanden. ich find doch ne band nicht gut oder schlecht wegen ihrem aussehen! im mittelpunkt sollte doch die musik stehen. entweder die musik begeistert einen oder eben nicht, ob da nun 5 topmodels zusammen musizieren oder 5 hinterwaeldler, oder eben "emos". mich koennen die vermarktungsstrategien (derer ich mir durchaus bewusst bin, dass es sie gibt) nicht beeinflussen. wenn die musik scheisse ist, ist eben die musik scheisse. ist ja jetzt nicht so, als waere dieses emo-image bei alesana eine weltneuheit was marketingsstrategie angeht, deswegen verstehe ich nicht, warum hier fast ausschliesslich darueber diskutiert wird. alesana ist eine von vielen "emo-bands", also lasst uns doch ueber die musik sprechen.

von basmati 12.06.2008 13:34

gute aussage! leider werten viel zu viele leute nur den coolness faktor der musik, die sie gut finden oder mit shirts und co. zur schau stellen...

von richtig 13.06.2008 12:20

@basmati richtig! als ob es bei den kiddies um musik geht, pff ;)

von weihnachtsmann 15.06.2008 03:37

jungs egal ob ihr die musik von alesana (oder gar emos an sich) gut oder schlecht findet - fakt ist, dass diese neue scheibe hier keinesfalls an ihr überalbum "on frail wings of vanity and wax" herankommt, nichtmal ansatzweise. drei lieder können mithalten, der rest ist einheitsbrei und eher ein schritt zurück als in die richtige richtung. wer ein beispiel hören will, wie es richtig geht, schaut z.b. mal zu "a skylit drive" oder "in:aviate". schade alesana, verschenktes potential²... vielleicht nächstes mal. grüße

von pfff 17.06.2008 11:39

gleich gut wie der vorgänger

von Heinzelmann 17.06.2008 14:52

samal warum setzt hier eigentlich jeder das aussehen mit der musik gleich? ist doch völlig wayne wie die kerle aussehn wenn se gute musik machen? und des ich-bin-so-hart-und-hasse-emos-deathcore szence gelaber ist mindestens genauso lächerlich. ich hass so fashioncore-scene-bitches auch aber kann gute von schlechter musik unterscheiden und die jungs von alesana ham definitiv talent und sind gute songwriter. und des at the drive in argument ist genauso scheiße. meine haare sind normal und ich hör sowohl at the drive in und saetia als auch alesana als auch z.b. august burns red. so viel mal dazu. zu album: der vorgänger war definitiv inovativer, die alten songs wirken bist auf stories without endings irgendwie wie lückenfüller insofern schade weil dann die eigentlich neuen songs schnell durchgehört sind und einem alles nach paar mal hören eben bekannt vorkommt. der weinerliche gesang ist übrigens weniger weinerlich als aufm vorgänger... und das neue skylit drive ist auch gut aber der gesang ist mal noch um einige grad härter und weingerlicher

von alex 18.06.2008 21:34

ich finds nich ganz so gut wie on frail wings of vanity and wax aber is trotzdem ziemlich gut... Natürlich wenn man damit nichts anfangen kann dann isses hald so... aber diese ganzen vorurteile mit kiddies die sich aufschlitzen und so das hat 1 nichts mit alesana zu tun und 2. sind das alles vollidioten die kein plan vom leben haben :D also... was ich gut finde an der platte is das sich der gesang nichtmehr ganz so nach schlümpfe auf lsd anhört... der sound ist jetzt auch besser... auch genial sind natürlich manche gitarrenleads, weil sie einfach reinhaun :D ich finds n bisschen schade, dass manche lieder nich ganz so sehr mitreissen, weil sie einfach keine soooo eingängige melodie haben.. aber.. ich liebe chaos.. deswegen 8/10

von natali 20.06.2008 11:29

emooooooooooooooo!

von derbe 28.05.2009 12:56

haa haa. das muss ne parodie sein. so was kann doch niemand ernst meinen... schade, dass ich so ne hackfresse hab, sonst würde ich mich auch, wie ne frisierpuppe rausputzen und "rock"-star werden... ach, und geile diskussion hier. ich persönlich glaube ja, fugazi und alesana sind ein und dieselbe band. muhahaha. ein mal pro tag alesana-fotos anschauen makes your day...köstlich

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media