Plattenkritik

Alexisonfire - Watch Out!

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Alexisonfire - Watch Out!

 

 

ALEXISOFIRE gehört definitiv zu den Bands die mit der ersten Screamo Welle nach Europa schwappten und den Musikstyle populär machten. Das selbstbetitelte Debut Album mit seinem überaus langen, verspielten und interessanten Intros, die explosionsartig in die geschrieenen Parts von Lead Vocalist George Pettit übergehen, sorgte gewaltig für Aufsehen. Unterstützt wurde Pettit stets durch den melodischen Gesang von Gitarrist Dallas Green.

Mittlerweile ist ein wenig Zeit vergangen, die fünf Canadier von ALEXISONFIRE sind inzwischen bei Equal Vision unter Vertrag und melden sich mit ihrem neuen Album "Watch Out!" zurück. Sehr früh erkennt man, dass der gesangliche Anteil von Green erheblich zugenommen hat und die gesamte Produktion weniger rough als ihr Vorgänger ist. Der brutale, ausgeprägte Schreigesang von Pettit, der ebenfalls nicht zu kurz kommt, wirkt durch die gute Produktion der Scheibe jedoch noch imposanter. Auffällig ist ebenfalls, dass ALEXISONFIRE auf die langen Intros verzichten und schneller zur Sache kommen. ALEXISONFIRE sind gewachsen. Dies erkennt man daran, dass die schon beim letzten Album eindrucksvolle Gitarrenarbeit noch weiter verbessert, Breakdowns und verschiedenste Tempiwechsel perfektioniert wurden. Des weiteren weisen die einzelnen Lieder durchdachtere und ausgefeiltere Strukturen auf, die keine Langeweile zulassen. Mit "Watch Out!" landen ALEXISONFIRE einen Volltreffer, der alte Fans begeistern und eine Menge neuer dazugewinnen wird.

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef