Plattenkritik

Allez Les Autres - Opak

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 15.01.2009
Datum Review: 07.12.2009

Allez Les Autres - Opak

 

Nicht nur ein Hochglanz-Fanzine nennt sich OPAK. „Opak“, das ist vor allem auch das Debüt von ALLEZ LES AUTRES aus dem schönen Trier. Die fünf Damen und Herren fabrizieren schönen Indie, verfeinert mit elektronischen Spielereien und entwickeln so ein schönes Ding zwischen Frickelei und Schluffi-Indie. Dabei besticht man vor allem durch die rumpelige Produktion, die den Artverwandten von MIKROBOY gut getan hätte. Desweiteren vermag der hektische, teils gar hymnische (there`s more to the picture (than meets the eye)) Indie der Band vollends zu überzeugen mit seinen eigenständigen Textstrukturen. „I’m so tired of myself“ klingt es da aus den Lautsprechern, bevor man in ein versöhnliches und verträumtes Ende taumelt und beweist, dass Indietronics auch mal mit ruhigen Momenten punkten kann. Sehr nett.

Alte Kommentare

von allez les autres 07.12.2009 17:50

hello liebe allschools-leser! kommt doch vorbei und beäugt uns mal live! wir würden uns freuen. 16.12. hamburg- astrastube 18.12. köln- limes 19.12. kassel- das haus Bis denn!

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media