Plattenkritik

Alone / Values Intact - Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 15.04.2007

Alone / Values Intact - Split

 

Italien ist glücklicherweise eines der Länder, in dem Oldschool Hardcore kontinuierlich und beständig wächst und gedeiht. Nun haben Hurry Up Records eine ganz besondere Split zweier Italienischer HC Bands am Start, die bei Genrefans schnell zu einer Beschleunigung des Herzschlages führen sollte. ALONE aus Turin und die schon bekannteren VALUES INTACT aus Palermo geben sich mit jeweils vier Tracks die Ehre und überzeugen auf ganzer Linie.

Den Anfang macht das Fünfergespann aus dem Norden Italiens, die abwechslungsreichen Oldschool Hardcore vorlegen, der es in sich hat. Zwischen genialem Midtempo und einigen schnelleren Passagen liefert man angepisste Lyrics und einen Fetten Sound ab. Die Jungs dürfen sich gut und gerne Vergleiche mit BANE und VERSE gefallen lassen, denn in dieser Schnittmenge zelebrieren sie ihren Hardcore. Alle vier Songs wissen ausnahmslos zu gefallen obwohl ich den ansprechenden Groove des Openers "The End" hervorheben möchte. ALONE sind definitiv eine äußerst talentierte Band, die man sicherlich noch das eine oder andere Mal in Deutschland zu Gesicht bekommen sollte.

Weiter geht es mit der zweiten Hälfte der Split und dem Material von den Edgern von VALUES INTACT, die ihren Youth-Crew Hardcore gerne ein gutes Stück temporeicher präsentieren und durchaus eine Breitseite Punkrock mit ihren Songs transportieren. Die Jungs spielen eine energetische Mischung zwischen Bands wie ALLEGIANCE und COUNT ME OUT und haben sich nicht umsonst schon einen Ruf in der europäischen Szene erarbeitet. Dicke Chöre und aggressive Vocals zeichnen VALUES INTACT zweifelsohne aus. Auch wenn der eine oder andere den Song "Crossroads" bereits von der "Here Hearts" EP kennen dürfte, hat man hier einiges für den Oldschool Fan in Petto.

Man muss also nicht immer gleich über den Atlantik schauen, wenn man vielversprechenden Oldschool Hardcore mit der richtigen Attitüde hören will. Für sechs Euro ist diese Split ein wahres Schnäppchen.

Tracks:
01. The End
02. The Love
03. The Hope
04. The Distance

05. Crossroads
06. Erato
07. Choke and Break!
08. Death Can Wait

Alte Kommentare

von ... 17.04.2007 11:14

2 klasse bands! gutes review. aber ich glaube die Split kam vor der \"here hearts\" EP raus

von torben 17.04.2007 11:30

könnte sein, wir haben die ep jedoch deutlich vor der split bekommen...

von Pete 17.04.2007 17:59

VALUES INTACT werden immer besser. Kann das neue Album kaum erwarten!

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media