Plattenkritik

American Head Charge - The Feeding

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

American Head Charge - The Feeding

 

Laut Presseinfo hätte es dieses zweite Album von American Head Charge beinahe nicht gegeben. Mit ihrem Debüt gingen die Jungs auf Tour und dabei gleich etwas zu weit, konsumierten Unmengen Drogen, feuerten Gewehre ab und zerstörten Equipment das sie kaum ersetzen konnten. Das alles endete für einige Bandmitglieder letztendlich in der Entzugsklinik. Dafür klingt „The Feeding“ jedoch überraschend gut. Nach dem Lesen der Presseinfo hatte ich eher „typischen“ Nu Metal bzw. –Rock erwartet, aber weit gefehlt. Die Mischung aus Metal-, Hardcore und Rock klingt für meine Ohren ziemlich eigenständig und klischeefrei. Es geht zwar überwiegend sehr heftig zur Sache, was im Hinblick auf die oben erwähnten Eskapaden nicht verwundern sollte, aber einige Melodien haben ebenfalls ihren Weg in die 11 Songs gefunden. Irgendwelche Vergleiche anzuführen ist im Fall von American Head Charge wirklich nicht einfach. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass ein gemeinsames Projekt von Norma Jean und Jimmy Eat World in etwa so klingen könnte wie „The Feeding“. Ich hoffe diese Umschreibung weckt Interesse, denn das Album hat für etwas offenere Hardcore-, Metal- und mit Abstrichen auch Rock Fans auf jeden Fall einiges zu bieten.

Autor

Bild Autor

Olli

Autoren Bio

Suche

Social Media