Plattenkritik

Angels And Enemies - And Scars Remained

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.2008
Datum Review: 23.06.2008

Angels And Enemies - And Scars Remained

 


ANGELS AND ENEMIES sind eine Band aus dem Kölner Raum, die schon einiges an Bühnenerfahrung sammeln konnte. Ihre letzte Show im Kölner Underground hinterließ ihre Spuren und nun liegt die aktuelle EP namens "And Scars Remained" vor.

Dass hier Bands wie KILLSWITCH ENGAGE oder auch AS I LAY DYING Pate standen, lässt bereits der Opener 'Cold Shadows' erahnen. Talentiert sind die jungen Männer und Gitarristen Steph(anie) allemal. Die Shouts von Sänger Marc sind bei allen fünf Songs komplett gekonnt eingesungen und wissen zu überzeugen. Auch das Gitarrenspiel ist zu jeder Zeit präzise und kracht. Die schwere Art und Weise wie die Songs rübergebracht werden, macht das Gesamtwerk allerdings etwas unschmackhaft. Es scheint, als wollte man etwas zwanghaft die metallische Art von KSE, mit der lockeren Art von PARKWAY DIRVE verbinden und die perfekte Symbiose aus beidem finden. Leider funktioniert dies nicht so reibungslos wie sich ANGELS AND ENEMIES das wünschen. Eine solide EP ist mit "And Scars Remained" nichtsdestotrotz gelungen.


Tracklist:

1. Cold Shadows
2. Another Perspective of Agony
3. Fake Gods (We Create)
4. This Broken Heart
5. Memento

Alte Kommentare

von Otzelott 24.06.2008 13:19

Oh Mann, tolle Mucke.....mal was ganz neues*gähn*

von Daharka 24.06.2008 14:32

Im metalcore sektor gibtz dennoch wirklich gute Bands (neue Misery Signals), aber das ist jetzt wirklich mal ausgelutscht...

von Otzelott 27.06.2008 10:20

Oh ja.....Misery Signals <3<3<3

von Darth Raider 14.07.2008 11:50

AAE???Geiles Zeug!!!

von El Guappo 14.07.2008 12:08

wie meinen? Im Vergleich zu was ist das denn bitte geiles Zeug? Hornhautverkrümmung, Husten, Spliss, fettige Haut? Zumindest die Hörbeispiele auf myspace laden mal absolut zum gähnen ein. Vom Design über die Songnamen/Texte bis hin zur eigentlichen Musik, gibbet nix, was nicht schon x-mal in richtig fett veröffentlicht wurde. Könnten mit Butterfly Coma und gefühlten 873564682 anderen Bands zusammen ein Spinal Tap Metalcore Revival starten. Maximum Schmunzelfaktor

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media