Plattenkritik

Arafel - For Battles Once Fought

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 28.01.2010
Datum Review: 25.01.2011

Arafel - For Battles Once Fought

 

Mit ARAFEL meldet sich eine sehr interessante Band mit einem neuen Album zurück. Der Kern der Band stammt aus der ehemaligen Sowjetunion, seit einigen Jahren allerdings wohnhaft in Israels Hauptstadt Tel Aviv. An der Front steht ein deutscher Sänger, Helge Stang, der bis vor kurzem noch bei EQUILIBRIUM unter Vertrag war. Auf „For Battles Once Fought“ geht das Quintett einen Schritt weg vom (reinen) Black Metal und entkernt seine Folk Wurzeln. Auch wird ein derbes Death Metal Gerüst aufgebaut, das sich immer wieder in knüppelnden Abschnitten und MORBID ANGEL-artigen Gitarrenlicks offenbart. Ein weiteres (interessantes) stilistisches Merkmal ist die Etablierung der Violine als gleichwertiges Instrument, das den Folk Black/Death Metal ab und zu – gerade in den ruhigen, sehr episch angelegten Spannungsbögen – in die Nähe von Bands wie MY DYING BRIDE rücken lässt. ARAFEL garnieren ihr drittes Album durchweg mit einer harschen Aggressivität, die im Gegensatz zu vielen anderen Folk Bands direkt den Weg in die Gesichter der Pelz tragenden Gegner sucht. „For Battles Once Fought“ ist darüber hinaus sehr Break lastig, während des Songs wird mitunter wild die Richtung gewechselt, so dass keine Langeweile aufkommt, zumal auch die Key-Passagen nicht schwülstig finnisch, sondern Metal für Nordmänner sind. Spannenden Melodiebögen und ein guter Gesang von Helge rundet diesen Silberling der seit 1997 bestehenden Band ab, denen nur vorgeworfen werden kann, hin und wieder etwas zu unstrukturiert innerhalb der einzelnen Oden vorzugehen. Ansonsten muss der Band aufgrund der Stärke des neuen Albums gewünscht werden, mit dem neuem Label Noiseart Records im Rücken durchzustarten und den ganzen Weichspüler Pagan-Metallern den Wind aus den Segeln zu nehmen.

Tracklist:
1. Sword's Hymn
2. Kurgan
3. The Siege
4. 1380: The Confrontation
5. The Last Breath Of Fire
6. Im Feld
7. Wolf's Hunt
8. Death Of Archaic World

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media