Plattenkritik

Aristillus - Two

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.08.2012
Datum Review: 07.09.2012

Aristillus - Two

 

Da geht die Post ab! Im Gepäck der Norweger aber auch der -Rock und -Hardcore, wenn da nicht sogar ein wenig der gute alte Screamo durch die Löcher des Songgerüstes hindurch schielt. Das zweite Album „Two“ kann definitiv mehr als „Devoured Trees And Crystal Skies“, da es einfach innerhalb des Genres auf den Punkt komponiert wurde. Hier werden Spannungsbögen durch klassische laut/leise und facettenreichen Extremgesang erzeugt, die teils bis an die Schmerzgrenze zur Intensität stoßen und diese umklammern, zerkratzen und wieder von sich werfen. Letztlich ist der nach wie vor blutjungen Band alles nur keine Blutarmut vorzuwerfen, denn das viel zu kurze Album entpuppt sich nach und nach als emotionales Großbildkino, das auch hart zupacken kann.

Tracklist:
01. Oh, Decay
02. Skies
03. New York
04. Whatever Floats Your Boat
05. The Sky Was Never Meant To Fall
06. Despite All The Things We've Been Passing By, They Cannot Be Compared To My Everlasting Lie

Autor

Bild Autor

Clement

Autoren Bio

Ich fühle mich zu alt

Suche

Social Media