Plattenkritik

Arkata - s/t

Redaktions-Rating

Tags

Info

Release Date: 01.01.1970

 

Hui ! Zu aller erst fällt das schicke aber verdammt simple Artwork ins Auge: Ein schwarzer Briefumschlag mit einem schwarzen Pappschieber und einem ebenso tiefschwarzem Zettel, der sowohl Info als auch Booklet in einer Person ist. Und was gibt es zu hören? 6 Mal Brutalen Metalmosh, mit einer Frau am Mikro, die schreit als würde sie lebendigen Leibes gehäutet werden. Erinnert an die besseren Momente von Walls Of Hericho aber wandelt zwischen den Pfaden Hardcore und Screamo. Arkata spielen sich irgendwo dazwischen ab und sind mieser gelaunt als ein Kind dem man den Lolly stiehlt. Leider keine Lyrics dabei, aber man kann davon ausgehen dass es hier ebenso düster zu geht wie in der Musik der Band. Checkt mal die Seite der Band und macht euch selbst ein Urteil! www.arkata.net . Empfehlenswert !

Autor

Bild Autor

Werner

Autoren Bio

Suche

Social Media