Plattenkritik

Ashes Of A Lifetime - Human 1:1

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 12.11.2006

Ashes Of A Lifetime - Human 1:1

 

Ehrlich gesagt, hegte ich nicht sonderlich große Erwartungen an Ashes Of A Lifetime und ihrem Eigenproduzierten ersten Full-Length „Human 1:1“. Die CD, beschriftet mit einem Edding und das Cover, das selbst ausgedruckt ist ließ ein wenig die Leidenschaft bei der Band vermissen. Doch man soll ja nicht nur nachdem äußerlichen gehen und wenn man den Silberling in seinen CD-Player schiebt, erwartet einen zugleich mitreißend und tight gespielter Metalcore, der die fehlende Leidenschaft, die man bei der äußeren Aufmachung antrifft, sofort wieder revidiert.

Denn Ashes Of A Lifetime bieten uns auf ihrem Album „Human 1:1“ wirklich gute Musik, die nur so vor tonnenschweren Moshparts wimmelt und richtig druckvoll rüberkommt. Sicherlich keine Selbstverständlichkeit bei einer Band, die die Produktion in die eigener Hand vorgenommen hat. Die fünf Mitglieder der Band schaffen es direkt von 0 auf 100 durchzustarten und zeigen, dass sie ihr Handwerk verstehen. Tracks, wie „Personal Apocalypse“ und „Blood Flows Over The Hills“ sind richtig stark und demonstrieren das Können der Band. Die Atmosphäre dieses Release ist recht düster gehalten und passt zu der Musik. An für sich, kann man bei diesem Release nicht meckern, bis auf die billige Aufmachung halt (die vor allem noch mal ein wenig negativer aufstößt, wenn man bedenkt das die Band sich gerade bei Labels vorstellt), die den ersten Eindruck ein wenig trübt. Freunde von Bands wie Purified In Blood und älteren Heaven Shall Burn sollten sich aber diese Band merken, da Sie wirklich Potential für größeres haben. Wir werden es sehen...

Tracklist:

1. Personal Apocalypse
2. Homogenic Concrete
3. Unloved And Weeded Out
4. The Alpha Frame
5. Blodd Flows Over The Hills
6. Orthodox
7. Nothing Is True Everything Is Permitted
8. Disrythmia
9. Tabula Rasa
10. Cocoon
11. Ashes

Alte Kommentare

von dave 13.11.2006 14:48

hab die band schon live gesehen und es knallt richtig. leider ist die cd noch nirgendwo zu finden, jedoch finde ich die tracks auf myspace hammer. gibts ein releasedate??

von pain 13.11.2006 14:51

bei DIY releases kann man nicht wirklich von nem release date sprechen...

von dave 13.11.2006 15:12

was heißt??

von Dario 13.11.2006 16:01

Schick am besten ne Mail an die Band, oder check die Homepage von denen. Ich denke, dass sollte klappen. Viel Erfolg!

von *sxe* 16.11.2006 11:38

Geniale Band, geniale neue Platte, nur zu empfehlen. Hab sie gestern bekommen. Bewertung ist gut, jedoch sollte einer Band kein Punktabzug gegeben werden, weil sie kein \"wiederverkäufliches\" Promo einschickt, dass man sich dann bei Ebay für Kohle wieder ersteigern kann. Wären auch 8-9 Punkte drin gewesen. Denk da mal drüber nach Dario. Ansonsten tolles, objektives Review.

von Dario 16.11.2006 15:49

Ich finde aber schon, dass sich eine Band mit der äußeren Aufmachung Mühe geben kann, Es gab aber sicherlich keinen Punktabzug deswegen. Bei Ebay versteiger ich sicherlich keine Promos, wenn du das meinst. Meine Kritik ging eher in die Richtung, als dass ich befürchte das viele Labels eine lieblos aufgemachte CD eher nicht so viel Bachtung schenken. Es ist quasi nur eine Ratschlag, da die Band wirklich gute Musik macht.

von dave 28.11.2006 23:37

JOOOOOOOOOOOOOO, hab die CD bekommen. Läuft halt echt rauf und runter und rauf und runter und rauf und runter. Is echt geil. Und ja, Blood flows over the hills is klasse, aber die Scheibe hat echt Hits, Hits, Hits und nochmal Hits. Vorzüglich finde ich auch Cocoon, was hier keine Erwähnung gefunden hat. Innovativ, Piano, Melodie, empirisch und trotz allem keine cleane Jammer-Gesangsstelle, vorzüglich. Schade, hoffentlich werden sie trotz allem von nem Label gehört, denn die Scheibe hat WELTKLASSE.

von XXX 31.12.2006 18:20

Excellent!!! :-)

von curse 04.02.2007 00:41

scheisse, erst stehen sie als co-headliner in einem hammerset zwischen baal und bury my sins, dann canceln sie die show, weil sie einen neuen drummer haben. aufmachung hin oder her, ich finde das album auch gut und versuche die band mal live zu sehen, schade. wäre übrigens interessant mal mehr über diese band zu erfahren.

Autor

Bild Autor

Dario

Autoren Bio

-

Suche

Social Media