Plattenkritik

Ataglance - S/T

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970
Datum Review: 08.05.2005

Ataglance - S/T

 

Ataglance haben sich erst vor einem Jahr gegründet und haben ihre erste MCD auf dem neuen Niederländischen HC/Punk- Label The Shield rausgebracht. Hier werden 4 rockige Metalcore-Songs geboten, die mich stellenweise an alte Shai Hulud, Strongarm und Poison the Well erinnern (ich weiß, die Vergleiche nerven langsam, ist aber so!). Melodiöse Parts wechseln sich mit aggressiven New School Moshparts und diversen Breaks ab. Die Stimme ist teils kratzig, teils derbe angepisst und tief. Textlich bewegen sich die Niederländer auf emotionaler, persönlicher Ebene. Ataglance brauchen natürlich noch ein wenig Zeit, ihre Ideen zu verbessern. Die Vergleiche mit den oben genannten Bands machen schon deutlich, dass hier nichts Neues erfunden wurde. Manchmal sind die Übergänge vom langsamen, melodiösen hin zum donnernden Moshpart schlecht inszeniert.
Trotzdem: Obwohl Ataglance erst seit einem Jahr existiert, ist ein recht beachtliches Resultat zustande gekommen. Ich denke schon, dass man von Ataglance in naher Zunkunft noch viel hören/sehen wird. Nicht ganz mein Geschmack, hat aber ne ganze Menge Potential.

Autor

Bild Autor

Sebastian

Autoren Bio

Suche

Social Media