Plattenkritik

Atreyu - Suicide Notes And Butterfly Kisses

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.01.1970

Atreyu - Suicide Notes And Butterfly Kisses

 

Als aller erstes will mal gesagt sein das Atreyu das Beste sind was ich seit langem von Victory gehört habe. Es scheint als hätten sie ihre Emophase endlich überwunden und sind wieder zur richtigen Musik zurück gekehrt. Atreyu kommen aus Südcaliforninen und ist eine der coolsten heavy Punkrock Bands die ich bisher kennen lernen durfte. Ähnlich wie Death By Stereo hohlen sie sich aus allen Genres ihre inspirationen und wissen daraus einen heftigen aber sehr leckeren Sood zu brauen, von dem man nicht mehr so schnell ablassen kann. Eine Kombination aus sehr gutem und individuellem Songwritting kombiniert mit klassischen melodischen Punkriffs einer sehr abwechslungsreichen Stimme und gut eingängigen Passagen die man sich ohne Probleme den lieben langen Tag reinziehen kann.
Die Aufnahmen sind klasse, aber das ist man ja von Trax East gewohnt, ganz nebenbei; Regie hat hier Erik Rachel geführt.
Das Artwork ist mal wieder was richtig nettes und besonderes aber nicht zu aufdringliches, das Schweigern der Lämmer Style... ein bisschen :-). Texte sehr interessant und lesenswert.
Alles in allem, wie eingangs schon gesagt ein wirklich hörenswertes Release von Victroy, auch wenn mans nicht glauben mag. Atreyu sind neu, jung und wissen ganz genau wo sie hinwollen. Dennoch wissen sie ganz genau wie man Punkrock in allen Fasetten auslebt und anderen nahe bringt. Richtig geil.

Alte Kommentare

von yannick 19.04.2006 01:27

naja, finde nich, dass das hier besonders was mit punkrock am hut hätte, man schaue sich nur mal die unzähligen metalriffs an, wie bei \"song for the optimists\" z.B.....

von frg 19.04.2006 13:46

jo schon... der grundsound ist aber punk :] man sollte sich aber nicht streiten, nach was sie auf dem album klingen! das album ist einfach nur goldwert, wie alles von atreyu

von ?????? 22.10.2009 17:07

??????

von Clement / Allschools 22.10.2009 17:11

Dieser CD-Tipp war ein Versehen, wird heute abend gelöscht! Wobei er natürlich inhaltlich seine Daseinsberechtigung hat bzw. hatte Sorry

von geil geil geil 22.10.2009 17:14

entlisch ma wieder eine REview von Simone...ugagauhahauhahahhahahhhaha...die frau hatte es echt drauv...gibt soga smillies in den review.

von Alex // Allschools 22.10.2009 17:14

Hehehe ich hatte mich auch schon etwas gewundert. War aber ein tolles Ding, keine Frage!

von Heinzelmann 22.10.2009 18:24

im gegensatz zu dem neuen zeugs

von SimonB00M 22.10.2009 22:39

Bis auf die tollen Rechtschreibefehler erkenne ich am Review nichts geiles xD

von ThoeCarrioer 19.07.2010 23:53

"Sood", "Songwritting", "Punkrock" ??! Yeah...großartiges Album...

Autor

Bild Autor

Simone

Autoren Bio

Suche

Social Media