Plattenkritik

Attack Vipers / Astpai - Split

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 01.11.2008
Datum Review: 24.11.2008

Attack Vipers / Astpai - Split

 

Der Vorteil von Split-CDs ist, man kann sich einen kleinen aber feinen Eindruck über gleich zwei Bands verschaffen. Der Nachteil: Eine Band sticht die andere meist aus! So auch geschehen auf dieser mir vorliegenden Split-EP von ATTACK VIPERS und ASTPAI.

Die ersten vier Lieder dieser CD steuern ATTACK VIPERS aus Portsnouth, England bei. Musikalisch haben sich die vier Herren dem Hardcore verschrieben. Größtenteils sehr metallastig, aber auch mit dem ein oder anderen cleaneren Riff baut man Soundwände auf, die von den wütenden Ausbrüchen des Sängers untermalt werden. Kennzeichnend für die vier dargebotenen Lieder sind die vertrackten Songstrukturen, die nicht selten in Chaos und Dissonanz münden. Als musikalische Referenz kommt einem als erstes CONVERGE in den Sinn. Alles in allem handwerklich durchaus anspruchsvoll und ausgefeilt, jedoch über eine längere Dauer ziemlich anstrengend.

Aber nach vier Liedern ist ja auch schon wieder Schluss und ASTPAI aus Wien geben sich die Ehre. Auch hier geht es eher handfest zur Sache, der Unterschied besteht jedoch darin, dass die Melodie wieder mehr Einzug in die Musik hält. ASTPAI stehen hierbei ganz in der Tradition österreichischer Polit-Punk-Bands wie RED LIGTS FLASH oder RENTOKILL. Simple Punkrockriffs treffen auf ausgefeilte Melodien, gepaart mit der richtigen Balance von Härte und Eingängigkeit ist das Mitmachpotential ziemlich hoch. Sogar auf der anderen Seite des großen Teiches ist man schon auf die Österreicher aufmerksam geworden, so dass sie bereits eine vierwöchige Tour durch die Staaten auf ihrer Habensseite verbuchen können.

Für meinen Geschmack gehen ASTPAI als klarer Punktsieger aus diesem Vergleich hervor, wobei das die musikalische Relevanz von ATTACK VIPERS nur bedingt schmälert, da mir in diesem Fall ausnahmsweise Österreich musikalisch näher liegt als England!

Tracklist:
01 Atlantic Hearts
02 Come Dungeons Deep Or Gallons Grim
03 Dirty Needles
04 Fire In Your Lungs
05 The Scavenger
06 The Shakeoff
07 Carpe Diem
08 Of Imposition And Instinct

Alte Kommentare

von damehle 25.11.2008 11:04

astpai sind fabelhaft, freu mich schon die im dezember endlich mal live zu sehen!!

von otl 25.11.2008 15:40

wahnsinns teil, absolut!

Autor

Bild Autor

Christian Schroub

Autoren Bio

Suche

Social Media