Plattenkritik

Awkward I - Everything On Wheels

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 17.02.2012
Datum Review: 27.02.2012

Awkward I - Everything On Wheels

 

Ach, der Djurre: Mit schlanken „Hauptbands“ schier unterfordert, muss lieber ein weiteres Soloalbum her. Was liegt da näher, als unschuldig und vorwurfsfrei die gängige Songwriterstatur einzunehmen? Wenn nicht die kreative Aura Amsterdams, doch wenigstens der unterschwellige Humor in den Songs des eigentlichen Groningers De Haan, oder ist die schmissige Chorusline in „Let´s Get Ready To Die!“ nicht zum schmunzeln geeignet?

Eine Stimme beinahe wie eine Kur, die gedämpfte Gitarre plänkelt gelassen bis zur Ablöse durch die Streicher – und zur stetigen Mitnahme geeignet mag/mögen AWKWARD I es einfach mobil und unkompliziert „on wheels“. So macht sich der Holländer (u.a. ex-ALAMO RACE TRACK) seine Welt, wie sie ihm gefällt. „Everything On Wheels“ hält nach dem Debüt „I Really Should Whisper“ mit dem verträumten „Your Arrival“ oder dem entgegen gepolten Zweiteiler „Your Oxygen Mask“ eine gute halbe Stunde poppiger Songwritertracks bereit, die weder zum folkigen Lagerfeuer, noch zur selbstverliebten Einöde halten – sondern zwischen dreister Cleverness (mal mit ADAM GREEN-Touch), zwinkernden Lyrics und zurückhaltenden Arrangements über den Wolken schweben. „Sad Pretty, Lips Pursed“ tritt im gehauchtem Duett an während „Am I Not My Brother´s Keeper?“ ganz unverfroren und kindisch durch die Gosse trabt. Oft tauen die Songs erst über die komplette Spielzeit auf – und an allen Ecken und Kanten hat AWKWARD I dann noch ein Ass in der Hinterhand.
„Everything On Wheels“ fordert also mehr als nur nebenbei her zu kriechen - nicht dass die wunderbare Glockenmelodie in „Your Arrival“ oder die zerbrechlich überschwappende Stimme De Haans in „Hannah Hung Heavy“ am Ende zu kurz kommen. Zwischen erzählter Romantik, blinder Euphorie und stets mit dem lebendigen und aufgeregten Aha-Moment am Abzug spannt sich AWKWARD I mit kleiner eigener Band seinen roten Faden, vorbei an kleinen Hochs und Tiefs – jedoch ohne das „Wheel“ auf Teufel-komm-raus neu erfinden zu müssen.

Trackliste:

01. Everything On Wheels
02. Your Arrival
03. My Filthy Entourage
04. Let’s Get Ready To Die
05. Sat Pretty, Lips Pursed
06. Hannah Hung Heavy
07.-08. Your Oxygen Mask
09. Am I Not My Brother Keeper?
10. The Unknown Character
11. Your Autograph

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media