Plattenkritik

BLACK SHEEP - Motion Picture

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 04.12.2015
Datum Review: 12.02.2016
Format: CD Vinyl Digital

Tracklist

 

All My Friends Are In Trouble
A Bedroom For Prison
Recovery
Good Intentions
Montréal
Birds
Kids Are Jerks
September
The Constant Fight
This House
The Anchor Me

BLACK SHEEP - Motion Picture

 

Mal wieder im Suff die Freundschaft mit Fuessen getreten? "Motion Pictures" tauscht Rasierer und Kreditkarte gegen einen Oneway-Flug nach Gainesville.
 
Soviel Bruederlichkeit vermutete der gegenwaertige Punker zunaechst bloss via lokalem Facebook-Event, dann kamen SMOKE OR FIRE aus Uebersee. Mit ihnen RED CITY RADIO und letztlich IDLE CLASS aus der unmittelbaren Nachbarschaft. Auch BLACK SHEEP schaffen es mit halbvollem Tank mitunter ins heimische Belgien zurueck, wo die Band ueber drei Alben in zehn Jahren nahezu alle Skacore-Einfluesse aus dem Sound radierte. "All My Friends Are In Trouble" oder "Good Intentions" haben von A WILHELM SCREAM und SHOOK ONES gelernt, wie Skatepunkdrums und Melodielawinen mit Power und Harmonie zu wuerzen sind. "Recovery" stellt alten FLATLINERS nach und hinkt dabei keine Sekunde mit Einfallslosigkeit oder fehlendem Elan. Zum Gitarrenriff von "Montreal" darf es ein Augenzwinkern sein - am Ende des Tages bleibt Punk eben Punk und drei Akkorde eben jene. Was BLACK SHEEP daraus machen, ist das was zaehlt. Umarmungen und Shots am Lagerfeuer, bis das der letzte Singalong in Stein gemeiselt ist. Dank "Motion Pictures" bleibt es nicht bloss beim Versuch, sondern endet in Erfolg. "Birds" und "September" warnen vor heiseren Kehlen und Bierbuechsen-Pits, ohne sich unnoetig selbst auf die Schulter zu klopfen oder Mitstreitern in die Buecher zu glotzen.
 

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media