Plattenkritik

BLUTIGE KNIE - Mucker, Booker, Wichtigtuer

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 02.09.2016
Datum Review: 02.11.2016
Format: Vinyl Digital

Tracklist

 

1.Baustelle 03:46
2.Mucker, Booker, Wichtigtuer 02:14
3.Wanne voller Geld 02:34
4.Was der Barkeeper wirklich denkt 05:01
5.My Mind 03:25
6.In Berlin 02:58
7.W.T.F. 02:55
8.Sind nicht Weltmeister 03:26
9.IndieHacken 02:36
10.Zum Wände Hochgehen 07:26

Band Mitglieder

 

Timo Tolkmitt (Gesang, Gitarre)
Till Trenkel (Schlagzeug, Mimik)

BLUTIGE KNIE - Mucker, Booker, Wichtigtuer

 

"Ick hab mal wieder Bock Krach zu machen" - "Laß treffen"

Bei BAKRAUFARFITA gibt es keine Bands von der Stange. Das ändert sich auch nicht mit BLUTIGE KNIE. Ganz im Gegenteil. BLUTIGE KNIE sind schriller, verrückter und schräger als der ganze Rest, der je über BAKRAUFARFITA erschienen ist.

Die taffen Typen Timo Tolkmitt (Gesang, Gitarre) und Till Trenkel (Schlagzeug, Mimik) [kein Witz, die heißen echt so] betreiben seit 2014 die Band BLUTIGE KNIE und schlagen hierbei einen ganz eigenen Sound an. Rock, Trash, 70s, Punk, Blues, Stoner, Grunge,… irgendwie so und doch irgendwie anders. Irgendwie eigen. Immer mit einem Augenzwinkern, immer etwas ironisch, witzig, humorvoll. Ohne Bass, nur mit Schlagzeug, Gitarre und Gesang.

Die Musik ist relativ einfach gestrickt, wiederholt sich oft und wird dennoch nicht langweilig. Kopfschütteln, mitwippen und relativ schnell auch mit singen ist angesagt.

Dem einen oder anderen Fußballfan dürfte bereits „Wir sind nicht Weltmeister/Europameister“ bekannt vorkommen. Anstatt den Party-Patrioten direkt den Mittelfinger zu zeigen, setzen BLUTIGE KNIE auf ihr ganz eigenes Stilmittel und zählen den „Welteistern-im-Deutschlandfahnen-schwenken“, aber eben nicht im Fußball spielen, ganz einfach auf, wer im Weltmeister-Kader stand und somit Weltmeister ist und wer eben nicht.
Der Rest der Lieder handelt von „Mucker, Booker, Wichtigtuer(n)“, wie eben auch das Debüt an sich heißt.

Das Album wurde bereits im Dezember 2014 live aufgenommen, allerdings erst rund ein Jahr später gemixt und gemastert und nun endlich veröffentlicht. Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Was lange liegt, wird endlich gut. So oder so ähnlich.

Die Platte kommt auf 12" blauem Vinyl inkl. Downloadcode und ist auf 500 Stück limitiert.

Wer kein Weltmeister ist, Bock auf kranken, humorvollen Rock-Trash-70s-Punk-Blues-Stoner-Grunge hat und selbst nicht davor zurückschreckt, dabei etwas Gaga im Kopf zu werden, sollte das Risiko auf jeden Fall eingehen und BLUTIGE KNIE riskieren.

Autor

Bild Autor

Janik

Autoren Bio

Janik E. // 22 // love music. hate fascism.

Suche

Social Media