Plattenkritik

Back One Out - Helpless

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 18.02.2008
Datum Review: 01.04.2008

Back One Out - Helpless

 

BACK ONE OUT kommen aus Italien, genauer aus Livorno, sind drei junge Musiker und legen hier ihr erstes Full Length-Album “Helpless” vor. Auf ihrer Homepage definieren sie ihren Stil als eine Mixtur aus Punk, Hardcore und Metal.

Hört man sich “Helpless” genauer an, fragt man sich wo der Hardcore und der Metal auf dem Album zu finden sein sollen, wird auf der Platte doch reiner melodischer Punk geboten. Insgesamt ist das, was BACK ONE OUT hier bieten, ganz nett anzuhören, vor allem jetzt, wo die Tagesdurchschnittstemperaturen doch deutlich nach oben gehen. Die Songs sind sehr melodisch gehalten, der Sänger hat eine angenehme Stimme und trotzdem wissen sie durch flotte Parts zu überzeugen, die einfach zu dieser Mucke gehört, damit diese nicht langweilig wird. Es fallen Vergleiche zu Generegrößen wie BLINK 182 oder GREEN DAY auf, wobei der Gesang an einigen Stellen an Dave Grohls Anfangszeiten von FOO FIGHTERS erinnert.

Summa summarum werden hier Freunde des ruhigeren, seichteren Punkrocks angesprochen und wer oben genannte Bands mag, wird “Helpless” als Alternative durchaus zu schätzen wissen. Nicht schlecht, aber auch nicht besonders eigenständig.

Tracklist:

01- From streets to sidewalks
02- Far away
03- Helpless
04- Little Alice
05- Melancholy romance
06- Redemption
07- Don't check the sun
08- Monsters
09- Letters from September 10- Dreadful
11- My voice inside


Autor

Bild Autor

Benjamin K.

Autoren Bio

Suche

Social Media