Plattenkritik

Bambix - The Storytailor

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 24.02.2012
Datum Review: 24.02.2012

Bambix - The Storytailor

 

Lernen mit Holländern: Wer auf der amüsanten Seite den originellen Namen von Johans Hund erfahren oder lieber ernsthafter die Gefühlswelten von Sängerin Wick nach dem Tod ihres Vaters kennenlernen möchte, ist wie gemacht für „The Storytailor“. Wer sich einen feuchten Kehricht um die Texte des Trios schert und lieber tanzen, feiern oder stumpf anstoßen will – allerdings genauso.


Die BAMBIX wissen, wovon sie sprechen und das tun das nicht erst seit gestern, sondern bereits seit beinahe einem viertel Jahrhundert. Dementsprechend gereift und kompakt klingt ihr al dente gekochterMix aus Punkrock, Rock, Melodie und dem markanten Stimmvolumen von Frontfrau Wick. Vorbildlich nimmt „Curfew´s Gone“ an die Hand und reißt aus dem Grau in den „Hello und Guten Tag!“-Pit, bei dem der gelangweilte Gesichtsausdruck gleich am Einlass weggeschlossen wird. „Johan“ oder das teuflische hartnäckige „Russian Songs“ werden als Trommelfellbrandzeichen mißbraucht, „Corners Of The World“ sorgt zwischendrin für die zurückgelehnte, aber nicht erloschene Atempause. Mittlerweile beruft sich die Band aus Nimwegen um Wick und „Partner in Punk“ Patrick auf Neuzugang Caddy (Ex-WOHLSTANDSKINDER) am Schlagzeug und lässt nicht mal Zeit um unauffällig auszutreten oder Zigarettenpause zu machen: „Vacant“ vereint mit wunderbar ehrlichen Vocals Circlepit und Streichelzoo, „The Maiden Song“ misst sich gar mit keltischem bis folkloristischem Touch – ohne dabei auf gewolltes Neuland reduziert zu wirken.

Auf Album Nummer sieben sagen sich die Protagonisten des „Storytailors“ - Fuchs und Hase - alles andere als Gute Nacht: „The List Is Long“ ließe dafür auch kaum eine ruhige Sekunde übrig – und genauso „Trapped“ fesselt zugleich glorreich als auch melancholisch, als dass man die wenigen ruhigen Zeilen der vierunddreißig Minuten zerquatschen möchte. Nach „Bleeding In A Box“ (2008) darf der Kopf erhoben in den Wind gehalten werden und dieser in die Segel fahren – denn „The Storytailor“ dürfte in Gänze auch live als ein durchgeschwitztes Spektakel flimmern. Punkrockabitur für die BAMBIX, die auch nach über 20 Jahren noch „S-P-A-ß“ buchstabieren können und sich nicht auf anderen vier Buchstaben ausruhen. Weder an der „Story“, noch beim instrumentalen „tailorn“.

Trackliste:

01. CURFEW'S GONE
02. HEADSTRONG
03. HELL AND BACK
04. JOHAN
05. CORNERS OF THE WORLD
06. RUSSIAN SONGS
07. VACANT
08. MOVE ON
09. THE LIST IS LONG
10. PATTY
11. THE MAIDEN SONG
12. TRAPPED

Autor

Bild Autor

Moppi

Autoren Bio

Alt, langweilig, tierlieb.

Suche

Social Media