Plattenkritik

Barn Burner - Bangers II - Scum Of The Earth

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 03.06.2011
Datum Review: 30.05.2011

Barn Burner - Bangers II - Scum Of The Earth

 

Ich revidiere meine Meinung zu BARN BURNER. Ihre letzte Platte „Bangers“ fand ich vor etwas mehr als einem Jahr bloß innovationslos. Heute finde ich die Band schlichtweg langweilig. Doch wieso, was macht diese Band falsch? Eigentlich nicht viel: Klassisch rockige Riffs treffen auf eine Priese Stoner, der wie für die Kneipe gemacht zu sein scheint, und da sicher auch gut funktionieren würde. Dazu gibt’s nette Soli und um Eingängigkeit bemühte Refrains. Vorwerfen könnte man der Band da eigentlich nur, dass viele Riffs zu gleich klingen, und es den meisten Songs (unter anderem dadurch) an Wiedererkennungswert fehlt. Doch das eigentliche Problem von BARN BURNER ist nicht handwerklicher, sondern schlichtweg gefühlstechnischer Natur. Ihren Songs fehlt es am berühmt berüchtigten gewissen Etwas; der herausstechenden Stimme, dem auffälligen Groove, pickt euch raus was ihr wollt. Das fällt insbesondere dann auf, wenn BARN BURNER von der einfachen Hintergrundbeschallung zum direkten Objekt der eigenen Aufmerksamkeit befördert werden. Hier packt nichts, hier bleibt nichts hängen, sodass wir am Ende dann doch wieder bei der einfachen Hintergrundbeschallung landen. Traurige Sache. Ein weiteres Projekt, was vielleicht besser hätte im Proberaum bleiben sollen.

Tracklist:

1. Scum of the Earth
2. Dark Side of the Barn
3. Gate Creeper
4. Keg Stand and Deliver
5. The Earth's Crust
6. Quest for the Cube
7. Brother Fear
8. Skid Marks the Spot
9. Crushing Defeat
10. Ghost Jam

Autor

Bild Autor

Olivier H.

Autoren Bio

"They said, Do you believe in life after death? I said I believe in life after birth" - Cursed

Suche

Social Media