Plattenkritik

Bedouin Soundclash - 12:59 Lullaby

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 19.09.2006
Datum Review: 14.09.2006

Bedouin Soundclash - 12:59 Lullaby

 

"Sounding A Mosaic" war im vergangenen Jahr mal wieder ein Beispiel dafür, dass die musikalischen Grenzen derzeit immer weiter verschwimmen und sogar so etablierte Punklabel wie Sideonedummy ihre Fühler in Raggae-lastige Gefilde ausstrecken. Und dann auch noch Raggae, der aus Kanada kommt. Zwischen Reggae, Dub, Pop und Rock punktete das Album auf ganzer Linie und brachte mal wieder ein paar schillernde Farben in die Genretristesse. Mit "12:59 Lullaby" erscheint nun eine 3 Song MCD, die einen Ausblick auf das für 2007 geplante Album "Street Gospels" wirft.

Im Gegensatz zum vergangenen Longplayer umarmt gerade der Titeltrack der MCD noch stärker die Raggae Roots von BEDOUIN SOUNDCLASH. Der Song ist stark in poppigen Gefilden verankert und spielt mit der unglaublichen Stimme von Jay Malinowski geschmeidig auf der Gefühlsklaviatur und garantiert Gänsehaut Feeling. Des weiteren präsentiert die Band zwei Coverversionen, einmal "One Way" von den MAYTONES und "Jeb Rand Is Sailin’ On“ von den BAD BRAINS. Beide Songs wissen definitiv zu gefallen und lassen die Vorfreude für den anstehenden Longplayer in die Höhe schnellen.

01 12:59 Lullaby
02 One Way
03 Jeb Rand Is Sailin’ On

Autor

Bild Autor

Torben

Autoren Bio

Allschools Chef

Suche

Social Media