Plattenkritik

Belasco - 61

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 23.02.2007
Datum Review: 05.02.2007

 

Noch heiß in der Presse befindet sich gerade das vierte Studio-Album von BELASCO. Nachdem die Band bereits im Vorjahr ihr Best Of Album „Something Between Us“ veröffentlichten, ist die aktuelle Platte „61“ das eigentliche beste Album der Band, die sich aus Tim Brownlow (Gesang, Gitarre), Duff Battye (Bass) und Bill Cartledge (Schlagzeug) zusammensetzt.

BELASCO sind kein unbeschriebenes Blatt. Die Songs der vier Briten tauchten bereits an vielen Enden auf; so auch im Film ‚Incubus’, im Videospiel ‚FIFA Soccer 2007’ und in der US-Serie ‚One Tree Hill’. Das weitgefächerte Repertoire des aktuellen Albums wird sicherlich genauso viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Produziert von Richie Kayvan (Oasis, Supergrass) zeigt das Album eine ganz besondere Seite der Band: ihre Eigene. BELASCO wurden mit „61“ nicht in ein Konzept gepresst und scheinen ein Stück weit bei sich selbst angekommen zu sein. BELASCO haben ein rundes Album produziert, dass angenehm die Waage zwischen seichten, melancholischen und schnelleren Rock-lastigen Stücken hält. Leider kann mich die Platte aber weder zum mitsingen, noch zum aus dem Sessel springen animieren und sie plätschert ein wenig im Hintergrund vor sich hin. Da macht sie sich aber wirklich gut.

Tracks:
1. Intro
2. The Earth
3. Swallow
4. On a wire
5. In the end
6. Ask me
7. Butterflies
8. What if God
9. Lawman
10. Joseph Conin
11. Finest things

Alte Kommentare

von Marie 07.02.2007 23:23

Hey Mann, ich konnte das Album letztens schon hören...also, wenn Du dabei im Sessel sitzen bleiben kannst, dann sag ich nur \"Respekt\" und \"Du hast Nerven\". Die Platte geht so was von nach Vorne, ich bin eher aus dem Sessel gefallen. Was für eine Band und was für ein Album. Für mich die Neuentdeckung 2007!

von @marie 07.02.2007 23:25

aber du weißt schon, dass charlotte nicht n männername ist?? nicht, dass du dir beim hinfallen wehgetan hast..

von charlotte 13.02.2007 20:51

na wenn das für dich so nach vorne geht, ist wohl bei dir vorne, wo bei mir hinten ist.. ;-)aber ist ja schön, wenns dir gefällt!

Autor

Bild Autor

Charlotte

Autoren Bio

Suche

Social Media