Plattenkritik

Bell X1 - Blue Lights on the Runway

Redaktions-Rating

Info

Release Date: 06.03.2009
Datum Review: 24.03.2009

Bell X1 - Blue Lights on the Runway

 

Bevor DAMIEN RICE mit seinen wunderschönen Weltschmerz-Hymnen die Welt eroberte spielte er in der Band JUNIPER und war gleichzeitig Gründungsmitglied. Irgendwann tummelte der gute allerdings alleine los und die Band formierte sich neu. Da das ein guter Anlass war gab man sich einen neuen Namen und schimpft sich fortan BELL X1.

In ihrer Heimat Irland sind die Herren auch richtige Stars geworden. Songs der Vorgänger-Alben wurden für TV-Serien Hits wie Grey's Anatomy oder auch O.C. California genutzt und schnell war die BELL X1 Euphorie in Irland kaum aufzuhalten.

Mit "Blue Lights on the Runway" steht nun Album Nr. 3 in den Läden und wird hierzulande kaum Beachtung gewürdigt. Und in der Heimat? Da ist es seit Wochen auf Platz 1. So krass kann ein Kontrast also sein.

Was man musikalisch geboten bekommt ist Synthie verliebte Popmusik im geschliffenen 80er Kostüm. Das klingt im gesamten wunderbar stimmig und passt an allen Ecken und Kanten zusammen, hat aber in diesem Fall mehr Pomp und Hall verdient. Somit verblassen so einige Songs in ihrer selbst und bescheren viele nichts sagende Momente.

Tracklist:

1. The Birds of a Broken Umbrella
2. How your Heart
3. The Great Defector
4. Blow Ins
5. Amelia
6. A Better Band
7. Breastfed
8. Light Catches your Face
9. One Stringed Harp
10. The Curtains are Twitching

Autor

Bild Autor

Raphael

Autoren Bio

.

Suche

Social Media